zur Navigation springen

Fußball : Harte Strafen für Frankfurt und Nikosia

vom

Das Europa-League-Gastspiel von Eintracht Frankfurt bei APOEL Nikosia (3:0) hat für beide Vereine ein teures Nachspiel.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 12:34 Uhr

Während der Fußball-Bundesligist am Dienstag von der Europäischen Fußball-Union UEFA zu einer Geldstrafe von 25 000 Euro verurteilt wurde, muss Zyperns Meister sogar im Heimspiel gegen Girondins Bordeaux am 7. November einen Teil seines Stadions schließen und außerdem noch eine Geldstrafe von 45 000 Euro zahlen.

Die UEFA reagierte damit auf das Fehlverhalten beider Fangruppen. Die Frankfurter Anhänger hatten bereits vor der Partie am 3. Oktober zahlreiche bengalische Feuer im Stadion entzündet. Nikosia-Fans fielen abgesehen von ihren Feuerwerkskörpern und anderen Vorfällen auch noch durch unerlaubte Banner auf.

Die Eintracht wird aber möglicherweise Berufung gegen diese Entscheidung einlegen. Wie der Club am Dienstag mitteilte, habe er die Urteilsbegründung der UEFA-Kontroll- und Disziplinarkammer angefordert. Nach deren Auswertung soll über ein mögliches weiteres Vorgehen entschieden werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen