zur Navigation springen

Freiburg startet direkt in Gruppenphase

vom

Berlin (dpa) - Durch den Sieg des FC Bayern München im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart (3:2) steht für die drei deutschen Europa-League-Teilnehmer das Qualifikations-Prozedere fest. Der SC Freiburg startet als Fünfter der Fußball-Bundesliga direkt in der Gruppenphase des Europapokals.

Berlin (dpa) - Durch den Sieg des FC Bayern München im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart (3:2) steht für die drei deutschen Europa-League-Teilnehmer das Qualifikations-Prozedere fest. Der SC Freiburg startet als Fünfter der Fußball-Bundesliga direkt in der Gruppenphase des Europapokals.

Eintracht Frankfurt muss als Liga-Sechster die Playoff-Runde bestreiten. Für den VfB Stuttgart beginnt der internationale Wettbewerb bereits eine Qualifikationsrunde früher. Hätten die Schwaben den DFB-Pokal gewonnen, wären sie anstelle der Freiburger direkt für die Gruppenphase der Europa-League qualifiziert gewesen.

Die Termine:

Erste Qualifikations-Runde: 4. und 11. Juli

Zweite Qualifikations-Runde: 18. und 25. Juli

Dritte Qualifikations-Runde: 1. und 8. August (mit VfB Stuttgart)

Playoff-Runde: 22. und 29. August (mit Eintracht Frankfurt und evtl VfB Stuttgart)

Gruppenphase: 19. September, 3. Oktober, 24. Oktober, 7. November, 28. November, 12. Dezember (mit SC Freiburg und evtl Eintracht Frankfurt und VfB Stuttgart)

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 05:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen