Fairplay-Plätze für Schweden, Norwegen und Finnland

Nyon (dpa) - Schweden, Norwegen und Finnland haben über die Fairplay-Wertung zusätzliche Startplätze für die Europa League erhalten.

shz.de von
28. Mai 2013, 05:33 Uhr

Nyon (dpa) - Schweden, Norwegen und Finnland haben über die Fairplay-Wertung zusätzliche Startplätze für die Europa League erhalten.

Wie die Europäische Fußball-Union mitteilte, belegten die drei Länder im UEFA-Ranking die ersten drei Plätze. Sie dürfen somit jeweils einen Club mehr für die erste Qualifikationsrunde der Europa League 2013/14 melden. Im Schlussklassement kam Deutschland auf den siebten Rang.

Die Fairplay-Bewertungen werden laut UEFA anhand von Kriterien wie positives Spiel, Respekt für den Gegner, Respekt für die Schiedsrichter, Verhalten des Publikums und der Mannschafts-Offiziellen sowie Gelben und Roten Karten vorgenommen. Schweden, Norwegen und Finnland müssen den jeweiligen Sieger ihrer nationalen Fairplay-Rangliste anmelden.

Mitteilung UEFA

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen