Europa League : Eintracht wird wohl in Charkiw gegen Schachtjor spielen

Für Trainer Adi Hütter geht es mit Eintracht Frankfurt in der Europa League als nächstes in die Ukraine.  
Für Trainer Adi Hütter geht es mit Eintracht Frankfurt in der Europa League als nächstes in die Ukraine.  

Eintracht Frankfurt wird vorbehaltlich der politischen Situation in der Ukraine das Hinspiel in der ersten K.o.-Runde der Europa League bei Schachtjor Donezk in Charkiw bestreiten.

shz.de von
17. Dezember 2018, 16:00 Uhr

Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wird die Partie am 14. Februar 2019 um 21.00 Uhr (22.00 Uhr Ortszeit) angepfiffen. Das Rückspiel ist für den 21. Februar (18.55 Uhr) terminiert.

Wegen des Kriegsrechts in Teilen der Ukraine hatte die Europäische Fußball Union zuletzt zwei Spiele an andere Orte verlegt. Auch 1899 Hoffenheim musste am 19. September in der Champions League das Auswärtsspiel gegen Schachtjor (2:2) in Charkiw 2:2 austragen. Das auf 30 Tage verhängte Kriegsrecht soll allerdings am 26. Dezember auslaufen, also lange vor dem Spiel der Eintracht gegen Schachtjor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert