Gegen Luxemburger Amateure : Blamables Europa-League-Aus für Glasgow Rangers

Das einzig positive an der Niederlage der Glasgow Rangers war, dass sie nicht auch noch zu haus verloren haben.
Das einzig positive an der Niederlage der Glasgow Rangers war, dass sie nicht auch noch zu haus verloren haben.

Niederkorn (dpa) - Die Glasgow Rangers haben sich mit einer Riesenblamage aus der Europa League verabschiedet. Der 54-malige schottische Fußball-Meister scheiterte bereits in der ersten Qualifikationsrunde am luxemburgischen Amateur-Club Pogrès Niederkorn.

shz.de von
04. Juli 2017, 22:43 Uhr

Die Rangers hatten das Hinspiel mit 1:0 für sich entschieden, im Rückspiel erlebten sie beim Underdog ein 0:2-Debakel. Glasgow war erstmals seit sechs Jahren wieder international dabei.

Nach Insolvenz und Zwangsabstieg 2012 in die 4. Liga hatte der Rekordchampion in der abgelaufenen Comeback-Saison in der schottischen Premier League Platz drei belegt. Niederkorn hatte in seinen bisherigen 13 Europapokal-Spielen - inklusive des Hinspiels in Schottland - nur ein Tor erzielt. Die letzte Meisterschaft gewann der Club 1981.

Spielbericht auf Rangers-Homepage - englisch

Facebook Progrès

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert