Transfers : Eintracht-Aufsichtsratsboss: Müssen keine Spieler verkaufen

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 20:26 Uhr

shz+ Logo
Philip Holzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.
Philip Holzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

Eintracht Frankfurts Aufsichtsratschef Philip Holzer sieht einen Verkauf von Top-Spielern in diesem Sommer als nicht zwingend notwendig an.

Frankfurt am Main | „Der neue Investor und die Kapitalmaßnahme, die ich aus meinem näheren Umfeld organisieren konnte, haben dazu geführt, dass wir vor Saisonbeginn keine Spieler verkaufen mussten“, sagte Holzer der „Bild-Zeitung“. Dies habe sich sportlich „mehr als ausgezahlt“. Die Eintracht nimmt als Vierter derzeit Kurs auf die erstmalige Champions-League-Teilnahme, P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert