zur Navigation springen

Fußball : RB Leipzig verliert in Osnabrück 2:3

vom

Aufsteiger RasenBallsport Leipzig hat in der 3. Fußball-Liga die dritte Auswärtsniederlage in Serie hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Alexander Zorniger verlor beim VfL Osnabrück mit 2:3 (2:1).

shz.de von
erstellt am 20.Sep.2013 | 21:10 Uhr

Vor 8974 Zuschauern in der Osnatel Arena brachte Sebastian Heidinger (11.) die Gäste in Führung, ehe Adriano Grimaldi (20.) ausgleichen konnte. Der Däne Yussuf Poulsen (31.) schoss die Sachsen zwischenzeitlich wieder in Führung, doch erneut traf Grimaldi (54.). Den umjubelten Siegtreffer der Osnabrücker markierte in der 82. Minute der zehn Minuten zuvor eingewechselte Roman Prokoph.

Osnabrücks Trainer Maik Walpurgis, der im Sommer noch die benachbarten Sportfreunde Lotte in der Relegation gegen RB betreute, wusste um die Leipziger Offensiv-Kräfte. Doch beim Gegentor von Heidinger, der nach einem misslungenen Freistoß nochmal an den Ball kommt und nach einem Doppelpass mit Dominik Kaiser einschieben konnte, waren seine Männer machtlos. Grimaldi scheiterte zunächst am starken Leipziger Keeper Fabio Coltorti. Doch etwas später im Gedränge landete dann der Ball im RB-Tor. Der Stadionsprecher gab Grimaldi als Torschützen an, es hätte aber auch als Eigentor durchgehen können. Nach einer tollen Kombination erzielte Poulsen dann die erneute Führung, ehe Grimaldi sein starkes Spiel krönte: Erst umdribbelte er die überforderte Gäste-Abwehr und schloss nach fünf Schusstäuschungen überlegt ab. Der eingewechselte Prokoph drehte dann das temporeiche Spiel, als er in eine Rückgabe eines RB-Verteidigers spritzte und den Torwart gekonnt umkurvte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen