zur Navigation springen

Fußball : Joker schießen Heidenheim zu Sieg gegen Münster

vom

Zwei Joker haben Tabellenführer 1. FC Heidenheim zum fünften Sieg in Serie in der 3. Fußball-Liga geschossen. Am Samstag gewann Heidenheim dank der Treffer der eingewechselten Smail Morabit (64.) und Alper Bagceci (86.) gegen Preußen Münster mit 2:1 (0:0).

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2013 | 16:29 Uhr

Matthew Taylor (47.) hatte die Gäste vor 8400 Zuschauern überraschend in Führung gebracht. Doch nachdem Kevin Schöneberg (51.) für einen Kung-Fu-Tritt die Rote Karte sah, konnte Heidenheim die Partie gegen zehn Münsteraner noch drehen. Münster verlor somit auch beim Debüt des neuen Trainers Ralf Loose und bleibt seit dem ersten Spieltag sieglos.

Münster war nach dem schwachen Saisonstart um Sicherheit in der Defensive bemüht. Heidenheim tat sich lange schwer und kam erst kurz vor der Halbzeitpause zu ersten guten Chancen durch Marc Schnatterer (36.) und Florian Niederlechner (38.). Doch Münsters Torhüter Daniel Masuch hielt zweimal glänzend. Dann traf Taylor mit der ersten Münsteraner Torchance. Aber nach Schönebergs hartem Tritt kam Heidenheim schnell durch den eingewechselten Morabit zum Ausgleich. Bagceci (77.) traf für am Ende nur noch stürmende Heidenheimer zunächst den Pfosten, erzielte dann aber kurz vor Schluss den umjubelten Siegtreffer, wodurch sich Heidenheim an der Tabellenspitze absetzen konnte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen