Fußball : Duisburg gewinnt trotz Unterzahl mit 3:1 in Erfurt

Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg ist in der 3. Fußball-Liga weiter auf dem Vormarsch. Trotz langer Zeit in Unterzahl gewann das Team von Trainer Karsten Baumann bei seinem ehemaligen Club FC Rot-Weiß Erfurt mit 3:1 (2:0).

shz.de von
31. August 2013, 16:41 Uhr

Kevin Wolze (15., 40.) und Kingsley Onuegbu (75.) trafen für die Gäste. Simon Brandstetter (88.) erzielte vor 5540 Zuschauern für die Gastgeber nur den Ehrentreffer. Duisburgs Markus Bollmann hatte in der 34. Minute wegen einer Notbremse Rot gesehen. Trotzdem waren die Gäste über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und verbesserte sich auf Platz fünf.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde spielte Pierre de Wit auf Wolze einen tollen Pass, den der sicher verwertete. Die Gäste hätten die Führung ausbauen können, doch Onuegbu scheiterte mit einem Kopfball an der Latte (23.). Nachdem Bollmann wegen einer Notbremse an der Strafraumgrenze gegen Aykut Öztürk des Feldes verwiesen wurde, erhöhte Wolze in Unterzahl sehenswert mit einem Schlenzer. Nach der Pause konzentrierte sich Duisburg auf Konter, von denen Onuegbu eine verwertete. Erfurts Druckphase und Brandstetters Anschlusstreffer nach einem Freistoß von Marco Engelhardt kamen zu spät.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen