Fußball : Die Winter-Transfers der Bundesliga in der Übersicht

Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zum FC Arsenal ist fix.
Foto:
Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zum FC Arsenal ist fix.

Neue Gesicher und alte Bekannte: In der Fußball-Bundesliga ist die Transferperiode beendet – mit Überraschungen.

shz.de von
31. Januar 2018, 19:24 Uhr

Verhaltener Start, hektisches Finale – die zweite Transferperiode in der Fußball-Bundesliga ist mit einem ereignisreichen Schlussverkauf zu Ende gegangen. Nach zuvor vergleichsweise ruhigen Tagen mit überschaubaren Ausgaben schlugen viele Verein am sogenannten Deadline-Day noch einmal zu.

Dabei tat sich vor allem Borussia Dortmund hervor. Den Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang für 63,75 Millionen Euro zum FC Arsenal will der BVB mit der Verpflichtung von Michy Batshuayi vom englischen Meister FC Chelsea auffangen. Der 24 Jahre alte Belgier wird vom Revierclub für angeblich 1,5 Millionen Euro bis zum Saisonende ausgeliehen.

 

Mit dem Abgang von Aubameyang ging beim BVB ein zuletzt unrühmliches Kapitel zu Ende. Nur ein halbes Jahr nach dem erstreikten Wechsel von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona provozierte ein weiterer Dortmunder Profi seinen Abgang. Nach mehreren Verfehlungen, die dem 28-Jährigen in den vergangenen 15 Monaten diverse Suspendierungen und Geldstrafen eingebracht hatten, war die Geduld der Vereinsführung aufgebraucht.

Darüber hinaus erlöste der BVB 10,5 Millionen Euro für Abwehrspieler Marc Bartra, den es aufgrund des Überangebots an Innenverteidigern in Dortmund zum spanischen Club Betis Sevilla zieht. Mit knapp 75 Millionen Euro führt der BVB die Liste der Einnahmen deutlich an. Die 20-Millionen-Euro-Investion in den Schweizer Abwehrspieler Manuel Akanji fiel deshalb leicht.

Ein weiterer Top-Zukauf in diesem Winter war Sandro Wagner, der für 13 Millionen Euro von 1899 Hoffenheim zum FC Bayern München wechselte. Dritter im Bunde ist der am Mittwoch für acht Millionen Euro von Leverkusen nach Wolfsburg transferierte Admir Mehmedi.

Aus Sorge um den Klassenverbleib griff auch der Tabellen-16. aus Bremen tief in die Vereinskasse. Der immerhin sieben Millionen Euro teure 21 Jahre alte Angreifer Milot Rashica von Vitesse Arnheim soll die Lücke schließen, die nach der Verletzung von Fin Bartels entstanden ist. „Er ist ein Spieler mit großer Perspektive und jemand, der uns sofort verstärken kann“, kommentierte Trainer Florian Kohfeldt. In Sebastian Langkamp kommt zudem ein erfahrener Abwehrspieler. Für den Innenverteidiger überweisen die Bremer angeblich 2,5 Millionen Euro an Liga-Rivale Hertha BSC. Im Gegenzug verließ Izet Hajrovic Werder in Richtung Dinamo Zagreb.

Insgesamt hielt sich die Investitionsbereitschaft der Erstligaclubs jedoch in Grenzen. Bis zum Mittwochabend wurden rund 70 Millionen Euro für Winter-Neuzugänge ausgegeben. Der Rekordwert steht bei mehr als 90 Millionen Euro aus der vergangenen Saison. Wie sehr der Markt boomt, macht eine Mitteilung des Weltverbandes FIFA vom Dienstag deutlich. Demnach wurde auf dem internationalen Transfermarkt im Jahr 2017 die Rekordsumme von 6,37 Milliarden US-Dollar (5,14 Milliarden Euro) umgesetzt. Im Vergleich zum Jahr 2016 sei dies eine Steigerung um 32,7 Prozent gewesen.

Angesichts der hohen Preise sichten die deutschen Clubs mittlerweile vermehrt im Juniorenbereich. So verpflichtete Borussia Dortmund den spanischen Nachwuchsspieler Sergio Gomez vom FC Barcelona für angeblich drei Millionen Euro. „Sergio Gomez ist weltweit zweifellos einer der stärksten Spieler seines Jahrgangs“, sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Nur eine Million Euro weniger gab RB Leipzig für den erst 16 Jahre alten dänischen Junioren-Nationalspieler Mads Bidstrup vom FC Kopenhagen aus. Der Transfer des gleichaltrigen Umaru Embalo vom portugiesischen Spitzenclub Benfica Lissabon kam jedoch nicht zustande. Die kolportierte Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro war den Leipzigern dann wohl doch zu hoch.

Die Transfers der Klubs im Überblick

Bayern München

Sandro Wagner kam für 13 Millionen Euro als Lewandowski-Backup. Von Winter-Transfers hält Trainer Jupp Heynckes grundsätzlich nicht so viel, aber in diesem Fall passte die Verpflichtung gut ins Konzept. Und getroffen hat Wagner auch schon.

Zugänge

  • Sandro Wagner (1899 Hoffenheim/13,0 Millionen Euro)
Abgänge

Schalke 04

Juventus-Leihgabe Marko Pjaca scheint eine Verstärkung, der Kroate erzielte schon ein Tor. Nach der erneuten Ausleihe von Abdul Rahman Baba hat Schalke keinen Transfer mehr geplant.

Zugänge
  • Cedric Teuchert (1. FC Nürnberg/1,5)
  • Bernard Tekpetey (SCR Altach/war verliehen)
  • Marko Pjaca (Juventus Turin/ausgeliehen)
  • Abdul Rahman Baba (FC Chelsea/ausgeliehen)
Abgänge
  • Coke (UD Levante/verliehen)
  • Donis Avdijaj (Roda Kerkrade/verliehen)
  • Fabian Reese (SpVgg Greuther Fürth/verliehen)

Borussia Dortmund

Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang ist durch. Marc Barta wechselt zu Betis Sevilla. Den 17 Jahre alten Spanier Sergio Gomez aus Barcelona hat der BVB am Dienstag verpflichtet.

Zugänge

  • Manuel Akanji (FC Basel/20,0)
  • Sergio Gomez (FC Barcelona/3,0)
  • Michy Batshuayi (FC Chelsea/ausgeliehen)
Abgänge
  • Pierre-Emerick Aubameyang (FC Arsenal/63,75)
  • Marc Bartra (Betis Sevilla/10,5)
  • Jacob Bruun Larsen (VfB Stuttgart/verliehen)
  •  Neven Subotic (AS St. Etienne)

Bayer Leverkusen

Andre Ramalho ist nach Salzburg gewechselt, weitere Personalien werden nicht mehr erwartet. Begehrte Spieler wie Leon Bailey oder Julian Brandt bleiben an Bord, Admir Mehmedi wurde kurzfristig noch abgegeben.

Zugänge

Abgänge
  • André Ramalho (Red Bull Salzburg/0,8)
  • Admir Mehmedi (VfL Wolfsburg/8,0)

RB Leipzig

Bislang wurde nur in die Zukunft investiert. Der 16 Jahre alte dänische Junioren-Nationalspielers Mads Bidstrup wechselt vom FC Kopenhagen zum Bundesligisten. Er ist Mittelfeldspieler. Zudem wurde U19-Spieler Niclas Stierlin mit einem Profi-Vertrag ausgestattet. Der 18-Jährige spielt im defensiven Mittelfeld.

Zugänge

  • Mads Bidstrup (FC Kopenhagen)
  • Ademola Lookman (FC Everton/ausgeliehen)
Abgänge
  • Marvin Compper (Celtic Glasgow/1,0)
  • Federico Palacios (1.FC Nürnberg)

Borussia Mönchengladbach

Reece Oxford wird weiter ausgeliehen und Linksverteidiger Andreas Poulsen soll spätestens im Sommer kommen.

Zugänge

  • Reece Oxford (West Ham United/ausgeliehen)
Abgänge
  • Kwame Yeboah (SC Paderborn/verliehen)

1899 Hoffenheim

Neben Nationalstürmer Wagner verließ auch Philipp Ochs die Kraichgauer. Der Mittelfeldspieler schloss sich dem VfL Bochum an. Kurzfristig plant Hoffenheim keine Wintertransfers mehr.

Zugänge

Abgänge
  • Sandro Wagner (FC Bayern München/13,0)
  • Philipp Ochs (VfL Bochum/ausgeliehen)

Eintracht Frankfurt

Mit Marijan Cavar wurde ein Perspektivspieler geholt, höchstens ein Innenverteidiger könnte noch folgen. Sonst geht es nur darum, den Kader zu verkleinern. Medojevic und Ordonez sind schon weg, Regäsel und Besuschkow sind ebenfalls Kandidaten dafür.

Zugänge

  • Marijan Cavar (HSK Zrinjski Mostar/0,2)
Abgänge
  • Andersson Ordonez (LDU Quito/ausgeliehen)
  • Slobodan Medojevic (SV Darmstadt 98)
  • Max Besuschkow (Holstein Kiel/verliehen)

FC Augsburg

Manager Stefan Reuter hat den Kader auf 25 Profis verschlankt. Georg Teigl, Tim Rieder, Konstantinos Stafylidis, Erik Thommy, Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Moritz Leitner, Dong-Won Ji und Marvin Friedrich wurden verliehen oder verkauft.

Zugänge

Abgänge
  • Dong-Won Ji (SV Darmstadt 98/verliehen)
  • Georg Teigl (Eintracht Braunschweig/verliehen)
  • Tim Rieder (Slask Breslau/verliehen)
  • Konstantinos Stafylidis (Stoke City/verliehen)
  • Erik Thommy (VfB Stuttgart/0,3)
  • Jan-Ingwer Callsen-Bracker (1. FC Kaiserslautern/verliehen)
  • Moritz Leitner (Norwich City/verliehen)
  • Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)

Hertha BSC

Nach einem Trainingsstart mit knapp 30 Profis haben die Berliner ihren Kader verkleinert. Die von Coach Pal Dardai wenig berücksichtigten Reservisten Valentin Stocker (FC Basel) und Genki Haraguchi (ausgeliehen an Fortuna Düsseldorf) wurden abgegeben.

Zugänge

Abgänge
  • Valentin Stocker (FC Basel)
  • Genki Haraguchi (Fortuna Düsseldorf/verliehen)
  • Sebastian Langkamp (Werder Bremen/2,5)

Hannover 96

Für die Defensive hat der Aufsteiger bereits Josip Elez aus Kroatien geholt. Zugänge waren nicht geplant.

Zugänge

  • Josip Elez (HNK Rijeka/ausgeliehen)
Abgänge
  • Mike Steven Bähre (SV Meppen/verliehen)
  • Uffe Bech (SpVgg Greuther Fürth/verliehen)
  • Samuel Sahin-Radlinger (SK Brann Bergen/verliehen)

VfL Wolfsburg

Gesucht wird noch ein offensiver Außenspieler. Felix Klaus von Hannover 96 soll kommen, aber wohl erst im Sommer für eine festgeschriebene Ablöse. Aktuell holt Wolfsburg für das Sturmzentrum noch Leverkusens Admir Mehmedi.

Zugänge

  • Josip Brekalo (VfB Stuttgart/war verliehen)
  • Renato Steffen (FC Basel/2,0)
  • Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen/8,0)
Abgänge
  • Mario Gomez (VfB Stuttgart/3,0)
  • Marvin Stefaniak (1. FC Nürnberg/bis Saisonende verliehen)
  • Paul-Georges Ntep (AS St.Etienne/verliehen)
  • Kaylen Hinds (SpVgg Greuther/verliehen)

SC Freiburg

Drei kamen, einer ging: Der SC Freiburg hat seinen Kader in der Breite stärker aufgestellt. Nur Stürmer Lucas Höler vom SV Sandhausen ist als Soforthilfe gedacht. Die Defensivspieler Bussmann und Kammerbauer sind erst einmal nur Ergänzungen.

Zugänge

  • Lucas Höler (SV Sandhausen/1,5)
  • Gaëtan Bussmann (FSV Mainz 05/ausgeliehen)
  • Patrick Kammerbauer (1. FC Nürnberg)
Abgänge
  • Ryan Kent (FC Liverpool, war ausgeliehen)

VfB Stuttgart

Die Rückkehr von Mario Gomez ist der vielleicht spektakulärste Transfer des Bundesliga-Winters. Der verlorene Sohn soll den VfB zum Klassenerhalt schießen. Auch die jungen Erik Thommy und Jacob Bruun Larsen könnten die harmlose Offensive verstärken. Im Gegenzug wechselte Aufstiegsheld Simon Terodde zum 1. FC Köln.

Zugänge

  • Mario Gomez (VfL Wolfsburg/3,0)
  • Erik Thommy (FC Augsburg/0,3)
  • Jacob Bruun Larsen (Borussia Dortmund/ausgeliehen)
Abgänge
  • Josip Brekalo (VfL Wolfsburg/war ausgeliehen)
  • Simon Terodde (1. FC Köln/2,0)
  • Anto Grgic (FC Sion/verliehen)
  • Ailton (GD Estoril Praia/verliehen)

FSV Mainz 05

Gesucht wurden ein Torjäger und ein Leader für den Abstiegskampf – und die Mainzer kauften zügig und prominent ein. Für den Sturm kam Anthony Ujah aus China zurück. Im Mittelfeld räumt jetzt der frühere Milan- und Manchester-City-Star Nigel de Jong ab.

Zugänge

  • Anthony Ujah (Liaoning FC/3,0)
  • Nigel de Jong (Galatasaray Istanbul)
Abgänge
  • Jairo Samperio (UD Las Palmas/0,35)
  • Fabian Frei (FC Basel/0,68)
  • Philipp Klement (SC Paderborn/0,15)
  • Viktor Fischer (FC Kopenhagen)
  • Jannik Huth (Sparta Rotterdam/verliehen)

Werder Bremen

Die Verpflichtung von Außenstürmer Milot Rashica aus Arnheim war am Dienstagabend so gut wie perfekt. Den Verein verlassen soll auf jeden Fall Abwehrspieler Lamine Sané, der bereits suspendiert ist.

Zugänge

  • Milot Rashica (Vitesse Arnheim/7,0)
  • Sebastian Langkamp (Hertha BSC/2,5)
Abgänge
  • Ulisses Garcia (1. FC Nürnberg/verliehen)
  • Izet Hajrovic (Dinamo Zagreb)

Hamburger SV

Der abstiegsbedrohte HSV hat sich zurückgehalten. Kein Neuzugang, aber Hoffnungsträger ist Jann-Fiete Arp. Mit dem Youngster wollen die Norddeutschen verlängern.

Zugänge

Abgänge
  • Batuhan Altintas (Giresunspor FK/verliehen)

1. FC Köln

Die Kölner haben 5,5 Millionen Euro in neue Spieler investiert und damit vor allem bei Simon Terodde gut gelegen. Konstantin Rausch wurde an Dynamo Moskau verkauft.

Zugänge

  • Simon Terodde (VfB Stuttgart/2,0)
  • Vincent Koziello (OGC Nizza/3,5)
Abgänge
  • Konstantin Rausch (Dynamo Moskau/1,5)
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen