zur Navigation springen

Erste Runde im DFB-Pokal 2017 : SV Eichede hat keine Chance gegen Kaiserslautern

vom

Das Ergebnis war deutlich: Mit 0:4 verliert der SV Eichede gegen den Zweiligisten aus Kaiserslautern.

Lübeck | Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist souverän in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier gewann am Samstag beim fünftklassigen SV Eichede 4:0 (2:0). Die Tore erzielten vor 4039 Zuschauern Osayamen Osawe (17., 69.), Baris Atik (40.) und Christoph Moritz (85.).

Nach zwei sieglosen Spielen in der 2. Bundesliga feierte der 1. FC Kaiserslautern damit den ersten Pflichtspielsieg der Saison. Das Pokalspiel fand im Lübecker Stadion Lohmühle statt, weil die Spielstätte vom SV Eichede nicht die Voraussetzungen für ein DFB-Pokalspiel erfüllte.

In der sechsten Spielminute hatte Leon Guwara die erste Torchance für Kaiserslautern. Sein Distanzschuss wurde von Torwart Julian Barkmann jedoch zur Ecke geklärt. Nach einem wilden Gestochere im Strafraum brachte Osawe die Gäste in Führung. Fünf Minuten vor der Halbzeit flankte Philipp Mwene auf Atik, der per Kopf zum 0:2 verwertete. In der zweiten Halbzeit bauten Osawe und der eingewechselte Moritz die Führung aus.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2017 | 17:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen