zur Navigation springen

Fußball : Knapp 250 000 Euro für jeden Zweitrunden-Club

vom

Es lohnt sich, den DFB-Pokal ernst zu nehmen. Alle 32 Vereine, die für die zweite Runde qualifiziert sind, haben knapp 250 000 Euro aus den Fernseh- und Vermarktungserlösen sicher.

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2013 | 12:07 Uhr

Noch mehr gibt es für Drittligist Darmstadt 98 und Erstliga-Vertreter Schalke 04: Diese Begegnung ist am Mittwoch im frei empfangbaren TV bei der ARD zu sehen - das bringt fast 600 000 Euro. Alle Spiele werden zudem live im Pay-TV-Sender Sky übertragen.

Mit dem Einzug in die zweite Runde hatten alle 32 schon 183 000 Euro Fernsehgeld plus Bandenanteil (62 216 für den Gastgeber, 41 477 für den Gast) sicher. Wird ein Spiel zusätzlich im Free-TV übertragen, kommen nochmals 367 000 Euro für den Heimverein und 245 000 für den Gast hinzu.

Im Achtelfinale am 3. und 4. Dezember wird es noch lukrativer. Dann gibt es allein durch TV-Gelder 390 000 Euro für jeden. Bei den Bezahl-TV-Spielen kommen für die Gastgeber jeweils 145 083 und für die Gastvereine 96 722 Euro aus der Bandenwerbung hinzu. 400 000 (Heimverein) und 266 000 (Gast) sind es für Spiele, die im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt werden.

Die Halbfinalisten dürfen mit einem Garantiebetrag von 1,88 Millionen (Gastgeber) und 1,67 Millionen (Gäste) rechnen. Der Endspielverlierer bekommt nochmals 1,4 Millionen, der DFB-Pokalsieger 1,7 Millionen Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen