zur Navigation springen

Torwart Klinsmann fällt aus : Hertha-Ziel: Rostock erster Schritt zum Finale

vom

Hertha-Trainer Pal Dardai hat den Einzug ins DFB-Pokalfinale erneut zur ersten Saisonvorgabe erklärt. «Wir wollen gleich weitergehen, möglichst in 90 Minuten», erklärte der Ungar vor der ersten Pokalaufgabe des Berliner Fußball-Bundesligisten beim Drittligisten Hansa Rostock.

«Wir wollen unbedingt bis zum Finale», verkündete Dardai am Samstag und ergänzte: «Wir müssen das Spiel in Rostock ernst nehmen. Wenn wir es nicht schaffen, ist das erste Ziel schon vorbei.»

Defensivspieler Maximilian Mittelstädt wird wegen einer Fußblessur wohl fehlen. Auch die Neuzugänge Davie Selke und Valentino Lazaro sind noch verletzt. «Das erste Ziel ist, dass wir am Montag nach dem Abpfiff noch in der schönen Glaskugel liegen», erklärte Manager Michael Preetz und sagte eine «schwierige Aufgabe» voraus. «Wir können uns noch ganz gut an die vergangenen ersten Runden erinnern in Bielefeld und insbesondere Regensburg. Dieses Mal ist es ähnlich gegen einen ambitionierten Drittligisten.» Im Vorjahr hatte Hertha bei Jahn Regensburg ein Elfmeterschießen gebraucht, um in die 2. Runde einzuziehen.

Mehrere Wochen verzichten muss Hertha auf Ersatztorwart Jonathan Klinsmann verzichten. Wie der Verein mitteilte, zog sich der Sohn des früheren Bundestrainers Jürgen Klinsmann eine Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk zu.

Kader Hertha BSC

Spielplan Hertha BSC

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2017 | 15:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert