zur Navigation springen

Fußball : FCK feiert Pokal-Schützenfest: 7:0 gegen Neckarsulm

vom

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat dem Verbandsligisten Neckarsulmer SU in der ersten Runde des DFB-Pokals keine Chance gelassen und locker 7:0 (2:0) gewonnen.

Vor 9283 Zuschauern in Heilbronn konnten die Gastgeber bis zur Pause das Ergebnis noch in Grenzen halten, mussten den hochsommerlichen Temperaturen und der körperlichen Überlegenheit des FCK aber nach dem Seitenwechsel Tribut zollen. Je zweimal Mohamadou Idrissou (28./Foulelfmeter und 84. Minute) und die Neuzugänge Olivier Occean (76./77.) und Marcel Gaus (37./66.) sowie Karim Matmour (47.) trafen für die Gäste aus der Pfalz.

Dass für Neckarsulm, das nur durch den Pokal-Ausschluss von Dynamo Dresden in die Hauptrunde des DFB-Pokals gerutscht war, nur wenig zu holen sein würde, war früh klar. Kaiserslautern dominierte die Partie von Beginn an, war körperlich robuster und auch cleverer. So holte Gaus den Elfmeter vor dem 1:0 geschickt heraus.

In der Folge avancierte Marcel Susser zum besten Spieler der Neckarsulmer. Mit mehreren Glanzparaden verhinderte der Torhüter einen noch höheren Pausenrückstand. Aber selbst der 26-Jährige musste sich am Ende ein Tor ankreiden, als er eine Flanke wieder fallen ließ und Idrissou den Treffer zum 7:0-Endstand selbst auflegte.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2013 | 09:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen