zur Navigation springen

Fußball : Ex-Mainzer Risse genießt Heldenrolle im Kölner Trikot

vom

Als seine Teamkollegen längst geduscht waren, absolvierte Marcel Risse nach der triumphalen Rückkehr an die alte Wirkungsstätte immer noch geduldig seinen Interview-Marathon.

Immer wieder musste der Kölner Pokal-Held nach dem Siegtor zum 1:0 beim Bundesligisten FSV Mainz 05 seine Gefühle schildern. «Das ist eine Geschichte, die nur der Fußball schreibt. Man spielt hier drei Jahre, hat schöne Erlebnisse, kommt dann nach drei Monaten wieder hier her und schießt das entscheidende Tor - schöner kann es nicht sein», sagte der 23-Jährige.

Von 2010 bis zum Sommer 2013 hatte Risse für die Mainzer gekickt, die Erwartungen aber nie ganz erfüllen können. Vor der Saison unterschrieb er dann einen Dreijahresvertrag beim 1. FC Köln, wo der Offensivmann plötzlich zum Torjäger avancierte. «Es ist für mich noch etwas ungewohnt, in dieser Rolle zu stecken. Ich habe in drei Jahren vier Tore gemacht, jetzt in ein paar Monaten sechs - so kann es weitergehen», stellte Risse fest.

Viel wichtiger als der persönliche Erfolg sei jedoch die Mannschaft, mit der Risse ins Oberhaus will. «Klar ist es für jeden von uns ein Traum, in der Bundesliga zu spielen. Wir werden alles daran setzen, das in dieser Saison perfekt zu machen», versprach er.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 12:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen