Pokalspiel am Montag : Einsatz von BVB-Zugangs Witsel in Fürth noch offen

Könnte in der ersten Runde des DFB-Pokals in Fürth sein Pflichtspiel-Debüt für Borussia Dortmund geben: Axel Witsel.  
Könnte in der ersten Runde des DFB-Pokals in Fürth sein Pflichtspiel-Debüt für Borussia Dortmund geben: Axel Witsel.  

Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre lässt offen, ob Zugang Axel Witsel im DFB-Pokalspiel am Montag bei der SpVgg Greuther Fürth sein Pflichtspiel-Debüt für den Fußball-Bundesligisten gibt.

shz.de von
18. August 2018, 14:48 Uhr

«Er ist ein sehr guter, kluger Spieler. Bislang hat er nur 20 Minuten gegen Lazio Rom gespielt. Mal sehen, wie es Montag aussieht», sagte der Coach am Samstag auf einer Pressekonferenz. Die Spielgenehmigung für den 29-jährigen Belgier, der für 20 Millionen Euro vom chinesischen Klub Tianjin Quanjian gekommen ist, liegt seit Freitagabend vor, teilte der Club mit.

Unklar ist auch, ob Mittelfeldspieler Julian Weigl, der nach einer Adduktorenverletzung Anfang des Monats erst wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, spielen wird. Favre sagte: «Er kommt langsam, aber er braucht noch ein wenig Zeit.»

Über Gegner Fürth sagte Favre: «Es ist kein Geschenk, in der ersten Runde gegen einen Zweitligisten zu spielen. Fürth hat schon zwei Meisterschaftsspiele gemacht und ist bereit. Aber wenn du spielst, ist es selten einfach.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert