zur Navigation springen

Abstimmungsprozess : DFB bereitet den Videobeweis-Einsatz auch im Pokal vor

vom

Nach der Einführung des Video-Assistenten in der kommenden Bundesliga-Saison soll dieses Hilfsmittel auch im DFB-Pokal zum Einsatz kommen.

shz.de von
erstellt am 11.Jul.2017 | 19:21 Uhr

Der Deutsche Fußball-Bund bereite entsprechende Schritte vor, berichtete die «Sport Bild» unter Berufung auf den - für den Spielbetrieb zuständigen - DFB-Vizepräsidenten Peter Frymuth.

«Innerhalb des DFB läuft jetzt der Abstimmungsprozess, ab welcher Runde der Video-Assistent zum Einsatz kommt», sagte Frymuth der Zeitung. «Wir haben keinen Zeitdruck, das könnte frühestens in der zweiten Runde im Oktober der Fall sein.»

Aufgrund fehlender technischer Voraussetzungen in den Stadien der 2. Bundesliga und darunter wäre der Video-Schiedsrichter dann aber nicht bei jedem Spiel dabei. Wahrscheinlicher sei es deshalb, dass er erst ab dem Achtel- oder Viertelfinale eingesetzt werde, dann aber in allen Stadien. Bei Heimspielen von Clubs, die nicht in der Bundesliga spielen, könnte ein - mit entsprechender Technik - ausgerüstetes Fahrzeug zum Einsatz kommen.

Bericht in Sport Bild

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert