Aalen erreicht nächste Runde - 2:0 in Rosenheim

 Manuel Junglas erzielte das 1:0 für den VfR Aalen. Foto: Stefan Puchner/dpa
Manuel Junglas erzielte das 1:0 für den VfR Aalen. Foto: Stefan Puchner/dpa

Rosenheim (dpa) - Fußball-Zweitligist VfR Aalen steht wie im Vorjahr in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck bezwang den Bayern-Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim mit 2:0 (0:0) und feierte damit den ersten Sieg der laufenden Saison.

shz.de von
18. August 2013, 05:33 Uhr

Rosenheim (dpa) - Fußball-Zweitligist VfR Aalen steht wie im Vorjahr in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck bezwang den Bayern-Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim mit 2:0 (0:0) und feierte damit den ersten Sieg der laufenden Saison.

Manuel Junglas (51. Minute) und Michael Klauß (85.) machten den standesgemäßen Erfolg für den Favoriten perfekt, der allerdings gegen den Außenseiter zu viele Torchancen ausließ.

Die erste Chance im Jahnstadion hatte der Viertligist. Abwehrmann Matthias Haas verfehlte aus 16 Metern knapp (5.). Nach dem Schreckschuss übernahm der Zweitligist die Regie. Erst prüfte Leandro Rosenheims Keeper Robert Mayer mit einem Fernschuss (8.), dann scheiterte Klauß am starken Torhüter des Regionalligisten (16.). Mayer war auch bei Aalens Doppelchance (36.) zur Stelle und klärte erst gegen Junglas und dann gegen Robert Lechleiter.

Aalen dominierte, aber es dauerte bis kurz nach Wiederanpfiff, bis Junglas nach einem Freistoß zur verdienten Führung einköpfen konnte. In der Schlussphase warf der bayerische Pokalsieger, der letztlich zu harmlos war, alles nach vorne. Klauß nutzte einen Konter zur Entscheidung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen