Gegen Aalborg BK : Der neue HSV kommt zum Testspiel nach Flensburg

Trainingsauftakt: HSV-Trainer Bruno Labbadia hat viel zu tun.
Foto:
Trainingsauftakt: HSV-Trainer Bruno Labbadia hat viel zu tun.

Bei der Begegnung am 28. Juli in Flensburg gegen den dänischen Superligisten Aalborg BK laufen die Hamburger in stärkster Formation auf.

von
09. Juli 2015, 19:26 Uhr

Flensburg | Es ist der einzige Auftritt des neu formierten Hamburger SV in Schleswig-Holstein vor Beginn der Bundesliga-Saison. Es ist der vorletzte Test, ein Härtetest also. Der HSV trifft am Dienstag, 28. Juli (19 Uhr) , im Manfred-Werner-Stadion in Flensburg-Weiche auf Aalborg BK.

Der Meister und Pokalsieger von 2014 gilt als spielstärkstes Team der dänischen Superliga. Die Dänen werden an diesem Abend zudem körperlich bereits in Topverfassung sein, beginnt doch die Superliga-Saison schon Mitte Juli. Dies war auch ein Grund für die HSV-Bosse, der Austragung dieser Partie im Rahmen des sh:z-Fußballsommers zuzustimmen, in der es um den traditionellen Sparda-Bank-Cup geht. „Die Dänen spielen seit jeher einen guten und sehenswerten Fußball. In der Regel verlieren wir die Tests gegen dänische Erstligisten“, weiß HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer aus der Vergangenheit.

Nach den Verpflichtungen von Emir Spahic (Leverkusen), Batuhan Altintas (Bursa) und Gotoku Sakai (Stuttgart) stehen noch weitere Wunschspieler auf der Liste von Trainer Bruno Labbadia. Möglich, dass bis zum 28. Juli auch Michael Gregoritsch (Bochum), Albin Ekdal (Cagliari), Emil Berggreen (Braunschweig) und Alexandru Maxim (Stuttgart) beim HSV angeheuert haben. Beim Test gegen Aalborg wird Labbadia sein stärkstes Aufgebot auf den Rasen schicken, denn schon eine Woche später steht die erste DFB-Pokal-Hauptrunde mit dem Spiel beim FC Carl Zeiss Jena auf dem Programm. Und dann folgt der Bundesliga-Auftakt beim FC Bayern München. „Schon daran erkennt man die Bedeutung des Tests gegen Aalborg“, betont Wehmeyer.

Wo gibt es die Tickets?
Flensburg: Nikolaistraße 7 und Fördestraße 20
Eckernförde:

Kieler Straße  55

Husum:

Markt 23

Neumünster:

Kuhberg 18

Itzehoe:

Sandberg 18-20

Schleswig: Stadtweg 54

Für das Spiel in Flensburg-Weiche wird der Kartenvorverkauf empfohlen, da im Manfred-Werner-Stadion nur eine begrenzte Kapazität an Sitz- und Stehplätzen zur Verfügung steht. Möglich, dass die Stadionkassen am Spieltag gar nicht mehr geöffnet werden. Der Vorverkauf beginnt am Freitag in allen sh:z-Ticketcentern sowie in der Geschäftsstelle des Regionalligisten ETSV Weiche.

Eintrittspreise:
Sitzplatz Tribüne: 22 Euro
Stehplatz Erwachsene: 13 Euro
Stehplatz Jugendliche  (bis 16 Jahre): 8 Euro
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen