zur Navigation springen

Königsklasse ab 2018 nur noch im Pay-TV? : ZDF könnte Übertragungsrechte für Champions League verlieren

vom

Das ZDF müsste auf seinen stabilsten Quotenbringer verzichten. Die Rechte sollen Sky und DAZN erhalten.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2017 | 11:25 Uhr

Mainz | Welcher Fernsehsender ab 2018 in Deutschland die Spiele der Champions League zeigt, ist offen. „Aus unserer Sicht gibt es bei dem Thema keinen neuen Stand“, teilte ein ZDF-Sprecher am Montag auf Anfrage mit. Das Fußballmagazin „Kicker“ hatte berichtet, der Sender in Mainz habe die Rechte an der Champions League „offenkundig verloren“. Nach Angaben des ZDF gibt es noch keinen Fahrplan, bis wann die Entscheidung falle. „Wir warten die offizielle Erklärung der UEFA dazu ab“, so der Sprecher des Senders in Mainz.

Sollten die Champions-League-Spiele der deutschen Mannschaften nur noch im Bezahlfernsehen gezeigt werden, könnte der Wettbewerb bei vielen Fans an Attraktivität verlieren.

Nach „Kicker“-Informationen sollen die Rechte für den Großteil der Spiele in der Champions League an Sky und die Streaming-Plattform DAZN gehen. Solange der Bieter-Prozess noch laufe, äußere sich der Sender jedoch nicht zur Vergabe der Champions-League-Rechte, teilte Sky Deutschland dazu mit.

Auch der Privatsender RTL, der dem Bericht zufolge ab 2018 die Spiele in der Europa League zeigen soll, lehnt eine Stellungnahme ab: „Wir kommentieren keine Spekulationen.“ Der „Kicker“ zitiert Uefa-Generalsekretär Theodore Theodoridis mit den Worten: „Die Verhandlungen sind kompliziert.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen