Qualifikation: Schalke bei der Auslosung gesetzt

 Das Team von Schalke-Trainer Jens Keller ist in der Qualifikation zur Champions League gesetzt. Foto: Patrick Seeger
Das Team von Schalke-Trainer Jens Keller ist in der Qualifikation zur Champions League gesetzt. Foto: Patrick Seeger

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 wird bei der Auslosung der Play-off-Runde der Champions-League-Qualifikation am 9. August dank seines UEFA-Koeffizienten gesetzt sein. Dies teilte der Fußball-Bundesligist mit.

shz.de von
29. Mai 2013, 12:00 Uhr

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 wird bei der Auslosung der Play-off-Runde der Champions-League-Qualifikation am 9. August dank seines UEFA-Koeffizienten gesetzt sein. Dies teilte der Fußball-Bundesligist mit.

Da die «Königsblauen» in den vergangenen Jahren auf europäischem Parkett viele Punkte sammeln konnten, geht der Club unter anderem dem FC Arsenal und dem AC Mailand aus dem Weg.

Auch auf einen Landesmeister kann die Mannschaft von Trainer Jens Keller in den Partien am 20./21. und 27./28. August nicht treffen. Die Titelträger, die sich nicht direkt qualifiziert haben, spielen auf einem eigenen Weg ihre Champions-League-Teilnehmer aus.

Schalke kann dennoch auf einen prominenten Gegner treffen. Mögliche Kontrahenten sind der niederländische Vizemeister PSV Eindhoven und der türkische Ligazweite Fenerbahce Istanbul. Der Tabellendritte aus Portugal, der FC Pacos de Ferreira, kommt ebenfalls infrage. Ein spanischer Vertreter ist ebenfalls möglich. Komplettiert wird das Feld der insgesamt zehn Play-off-Teilnehmer durch die fünf Sieger der dritten Qualifikationsrunde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen