Fußball : FC Arsenal kein Lieblingsgegner des BVB

Der FC Arsenal spielt wieder erfolgreichen und attraktiven Fußball.
Der FC Arsenal spielt wieder erfolgreichen und attraktiven Fußball.

Der FC Arsenal zählt nicht zu den Lieblingsgegnern von Borussia Dortmund. In den bisherigen vier Champions-League-Duellen zwischen beiden Teams gab es nur einen BVB-Sieg.

shz.de von
21. Oktober 2013, 11:49 Uhr

Besonders schmerzlich sind die Erinnerungen an die Gruppenphase der Saison 2011/12. Die beiden Partien (1:1 und 1:2) gegen die Gunners trugen dazu bei, dass die Borussia als deutscher Meister sich schon nach der Gruppenphase aus dem Wettbewerb verabschieden musste. Immerhin: Der damalige dreifache Torschütze Robin van Persie spielt nicht mehr im Team von Trainer Arsene Wenger.

In Roman Weidenfeller, Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Sven Bender, Kevin Großkreutz und Robert Lewandowski dürften am Dienstag noch sechs Profis in der Startelf stehen, die schon vor 23 Monaten beim 1:2 im Emirates Stadion von Beginn an dabei waren.

Beide Mannschaften duellierten sich erstmals in der ersten Gruppenphase der Champions League 2002/03. Arsenal setzte sich zu Hause mit 2:0 durch. Dortmund gewann vor heimischer Kulisse mit 2:1.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen