Fußball : CAS weist auch zweiten Charkow-Einspruch zurück

Metalist Charkow scheiterte erneut vor dem CAS.
Foto:
Metalist Charkow scheiterte erneut vor dem CAS.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat in einem zweiten Dringlichkeitsverfahren erneut den Einspruch von Metalist Charkow abgewiesen.

shz.de von
20. August 2013, 16:09 Uhr

Der ukrainische Fußball-Vizemeister bleibt demnach vorerst von allen internationalen Wettbewerben der Saison 2013/2014 ausgeschlossen. Der CAS bestätigte damit zum zweiten Mal eine Entscheidung der UEFA. Die Europäische Fußball-Union hatte Metalist gesperrt. Hintergrund der UEFA-Entscheidung war die Verwicklung des Metalist-Sportdirektors Jewgeni Krasnikow in einen Manipulationsskandal im April 2008.

Charkow wäre ursprünglich Gegner von Schalke 04 in den Playoffs zur Champions League gewesen. Stattdessen tritt der Bundesligist nun im Hinspiel gegen Nachrücker PAOK Saloniki mit dem ehemaligen Schalke-Coach Huub Stevens an. Am 27. August ist Schalke zu Gast beim griechischen Vizemeister in Thessaloniki.

Zwei Tage nach der UEFA-Entscheidung hatte der CAS in einem ersten Dringlichkeitsverfahren den Charkow-Einspruch abgewiesen. Für den 28. August ist eine endgültige Entscheidung angesetzt.

CAS-Mitteilung

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen