zur Navigation springen

Auslosung Champions League 2016 : Bayern München trifft im CL-Halbfinale auf Atlético Madrid

vom
Aus der Onlineredaktion

Manchester City gegen Real Madrid und Atlético Madrid gegen Bayern München: So lautet die Auslosung zum Halbfinale der Champions League.

shz.de von
erstellt am 15.Apr.2016 | 15:20 Uhr

Nyon | „Es kommt, wie es kommt. Wir haben keinen Einfluss“, sagte Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer vor der Auslosung im Schweizer Nyon. Nun steht fest: Der FC Bayern München trifft in der Vorschlussrunde der Champions League auf den unbequemen Barcelona-Bezwinger Atlético Madrid. Im Hinspiel ist die Guardiola-Mannschaft im Estadio Vicente Calderón zu Gast, das Rückspiel findet am 4. Mai in der Allianz-Arena statt. Titelverteidiger Real Madrid geht im anderen Halbfinale gegen Manchester City als klarer Favorit ins Rennen.

Oliver Kahn hatte am Rande des Münchner Viertelfinal-Erfolgs gegen Benfica Lissabon die Schützlinge von Trainer Diego Simeone vor allem aufgrund der Final-Pleite 2014 und der Defensiv-Stärke als unangenehmsten Gegner für die Münchner auserkoren.

Dass Atlético ein harter Brocken wird, verdeutlichen die fast schon demütigen Reaktionen beim sonst so selbstbewussten FC Bayern. „Das ist möglicherweise das schwerste Los, das man erwischen konnte. Die Mannschaft kann sehr unangenehm Fußball spielen. Das musste Barcelona erfahren. Die können einem die Freude am Fußball nehmen. Die Mannschaft kann einem weh tun“, sagte Karl-Heinz Rummenigge. Sportvorstand Matthias Sammer bezeichnete den Gegner als „Leidenschaftsmonster“: „Atlético steht unglaublich kompakt, wartet auf Fehler, um dann schnell umzuschalten. Das wird extrem und eine große Prüfung. Wir dürfen nicht ein, zwei Prozent nachlassen. Diego Simeone steht für eine große Identität und große Ehrlichkeit. Er hat Atletico in einer sehr schwierigen Phase stabilisiert und Titel gewonnen.“

Bayern Trainer Pep Guardiola könnte in seinen drei Jahren beim Rekordmeister zum dritten Mal in einem Champions League Halbfinale an einer spanischen Mannschaft scheitern. 2014 hatte seine Mannschaft gegen Real Madrid den kürzeren gezogen, 2015 gegen den FC Barcelona. „Ich weiß, wie speziell, wie gut die Mannschaft von Atlético ist. Wir brauchen zweimal 90 Minuten mit voller Konzentration. Atlético spielt mit der Mentalität seines Trainers Simeone. Die Spieler folgen ihm, sagte Pep zum neuen Los. „Im Stadion dort herrscht die beste Stimmung in Europa. Das wird auch für Spieler wie Lahm und Neuer eine große Erfahrung. Die Atlético-Fans unterstützen ihre Mannschaft 90 Minuten.“

Die verbleibenden Paarungen und Termine des Champions-League 2016

Halbfinal-Hinspiele

Manchester City - Real Madrid 26. April 2016, 20.45 Uhr
Atlético Madrid - FC Bayern München 27. April 2016, 20.45 Uhr


Halbfinal- Rückspiele

FC Bayern München - Atlético Madrid 3. Mai 2016, 20.45 Uhr
Real Madrid - Manchester City 4. Mai 2016, 20.45 Uhr


Finale in Mailand

Gewinner der Halbfinalspiele 28. Mai 2016, 20.45 Uhr


Simeones Team will die schmerzvolle Finalniederlage gegen Real (1:4 n.V.) unbedingt vergessen machen. Der Tabellenzweite der Primera Divion spielt einen sehr physischen und für jeden Gegner unangenehmen Fußball. Gerade mal fünf Gegentore haben die defensivstarken Madrilenen in dieser Königsklassen-Saison kassiert, 16 in der Liga.

Historisch gesehen verbindet der Club von der Säbener Straße aber überaus gute Erinnerungen mit den Spaniern. 1974 gewannen die Münchner gegen die Spanier erstmals den Europapokal der Landesmeister, als sie im Wiederholungsspiel in Brüssel 4:0 triumphierten. Im ersten Spiel hatte es ein 1:1 nach Verlängerung gegeben.

Die Hinspiele des Champions League Halbfinales 2016 werden am 26. April ausgetragen, die Rückspiele finden am 4. Mai statt. Auch das virtuelle Heimrecht für das Endspiel wurde ausgelost: Im Finale in Mailand am 28. Mai wären die Bayern formell die Auswärtsmannschaft. Das Stadio Giuseppe Meazza ist für den FC Bayern ein historischer Ort: Schon 2001 hatten die Mannen um Oliver Kahn dort den Champions-League-Triumph perfekt gemacht.

In der Europa League trifft Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool im Halbfinale auf den spanischen Vertreter FC Villarreal. Im zweiten Vorschlussrundenduell treffen Schachtjor Donezk und Titelverteidiger FC Sevilla aufeinander. Liverpool muss am 28. April zunächst auswärts antreten, das Rückspiel steigt am 5. Mai an der Anfield Road. Das Endspiel findet am 18. Mai in Basel statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen