zur Navigation springen

Fussball Champions League : Bayer Leverkusen verliert in Madrid

vom

Bayer im Pech: Die Niederlage gegen Atletico Madrid ist die vierte Achtelfinal-Pleite in der Champions League.

Madrid | Mit dem unglücklichen Aus im Elfmeterschießen bei Atlético Madrid hat Bayer Leverkusen seine Pleitenserie im Achtelfinale der Fußball-Champions League fortgesetzt. Zum vierten Mal seit 2002 verpasste der Bundesligist am Dienstag durch die Niederlage beim spanischen Meister das Viertelfinale der Königsklasse. Das Hinspiel hatten die Leverkusener mit 1:0 für sich entschieden.

Schon vor einem Jahr war für Bayer unter den Top 16 mit 0:4 und 1:2 gegen Paris St. Germain Endstation. 2011/12 wurde es sogar richtig unangenehm: Nach dem 1:3 im Hinspiel gab es beim FC Barcelona mit 1:7 die höchste Europacup-Pleite in der Vereinsgeschichte. 2004/05 war der FC Liverpool (1:3, 1:3) stärker als der Werksclub.

In der Saison 2001/02 gab es anstelle der K.o.-Runde im Achtelfinale eine zweite Gruppenphase, in der sich Bayer gegen Juventus Turin (0:4, 3:1), Deportivo La Coruna (3:0, 3:1) und den FC Arsenal (1:1, 1:4) durchsetzte. Im Viertel- und Halbfinale schalteten die Leverkusener den FC Liverpool (0:1, 4:2) und Manchester United (2:2, 1:1) aus. Das Endspiel verlor Bayer gegen Real Madrid 1:2.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2015 | 07:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen