Fußball : Ziel Champions League: Rode wird Frankfurt verlassen

Sebastian Rode wird die Frankfurter Eintracht verlassen.
Sebastian Rode wird die Frankfurter Eintracht verlassen.

Fußball-Profi Sebastian Rode hat erstmals ausführlich begründet, warum er Eintracht Frankfurt nach dieser Saison verlassen wird.

shz.de von
18. Oktober 2013, 09:39 Uhr

«Mein Ziel ist es, in der Champions League zu spielen. Deshalb habe ich mir einen Verein ausgesucht, der dieses Kriterium erfüllt», sagte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler der «Bild». Rode wird seit Monaten mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Aber auch Bayer Leverkusen und Schalke 04 gelten nach wie vor als potenzielle neue Clubs. Der Mittelfeldspieler ist 2014 ablösefrei zu haben, da sein Vertrag in Frankfurt ausläuft.

Es sei für Eintracht-Spieler «schwer, Nationalmannschaft zu spielen», erklärte Rode. Die DFB-Auswahl ist aber genau wie die Champions League sein großes Ziel. «Ich will den nächsten Schritt machen, weiß aber auch, dass ich bei Null anfangen muss. Ich werde die Herausforderung annehmen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen