zur Navigation springen

Fußball : Zahlen des 3. Spieltages der Fußball-Bundesliga

vom

1 - Zum dritten Mal nacheinander startete der Hamburger SV mit nur einem Punkt aus drei Spielen in die Saison.

8 - Bayer Leverkusen stellte mit dem saisonübergreifend achten Bundesliga-Sieg in Serie einen Vereinsrekord auf.

8 - Marco Reus war in seinen letzten 5 Spielen gegen Bremen an 8 Toren direkt beteiligt (5 Tore, 3 Assists).

18 - Bayern-Profi Franck Ribéry ist der erste Spieler, der 18 Bundesliga-Partien nacheinander gewonnen hat.

26,6 - Auch die Jungen werden älter. Das Durchschnittsalter der BVB-Startelf beim 1:0 über Bremen betrug beachtliche 26,6 Jahre und war damit so hoch wie zuletzt vor mehr als vier Jahren.

28 - Mit dem 2:0 im Derby gegen den 1. FC Nürnberg blieb der FC Bayern München zum 28. Mal nacheinander unbesiegt - Vereinsrekord.

81 - Mit 81 Prozent Ballbesitz verzeichnete der FC Bayern München beim 2:0 gegen den «Club» den höchsten Wert seit Beginn der Datenerfassung 2004/05.

100 - Stefan Kießling erzielte beim 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach sein 100. Bundesliga-Tor für Bayer Leverkusen.

200 - Hannovers Coach Mirko Slomka saß im Duell mit seinem Ex-Club Schalke 04 zum 200. Mal in der Bundesliga auf der Trainerbank.

250 - Tobias Strobl erzielte mit dem 3:3 gegen den SC Freiburg das 250. Bundesliga-Tor für 1899 Hoffenheim.

1699 - Der Hamburger SV absolvierte bei Hertha BSC sein 1699. Ligaspiel. So viele Partien hat kein anderer Bundesliga-Verein vorzuweisen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2013 | 12:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen