34. Spieltag : Wolfsburg bangt um Didavi - Appell an Fans und Spieler

Wolfsburgs Daniel Didavi ist für den letzten Spieltag fraglich.
Wolfsburgs Daniel Didavi ist für den letzten Spieltag fraglich.

Der abstiegsbedrohte VfL Wolfsburg bangt vor dem letzten Saisonspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag um den Einsatz von Daniel Didavi.

shz.de von
08. Mai 2018, 18:54 Uhr

Der Mittelfeldspieler, zuletzt beim 1:4 in Leipzig noch Torschütze, klagt erneut über Achillessehnenprobleme und konnte am Dienstag nicht trainieren. Ein Einsatz im entscheidenden Spiel gegen den Abstieg ist eher unwahrscheinlich. Auch der Spanier Ignacio Camacho dürfte für die Partie gegen den Tabellenletzten nicht fit werden.

Dagegen hofft Yannick Gerhardt gegen seinen Ex-Club auf einen Einsatz. Der lange verletzte Mittelfeldspieler stand in Leipzig erstmals wieder im Kader und machte zu Beginn der Woche weitere Fortschritte.

Im Kampf um den Klassenerhalt appellierte Gerhardt an die zuletzt so tief enttäuschten Anhänger. «Wir können den Unmut der Fans total verstehen. Aber im letzten Spiel brauchen wir trotzdem jeden einzelnen Fan», sagte Gerhardt. «Wir brauchen auch die Unterstützung derjenigen, die uns momentan vollkommen zu Recht kritisieren.»

Zugleich mahnte Gerhardt auch seine Mitspieler, den Fokus voll auf das Köln-Spiel und die danach eventuell folgende Relegation gegen Holstein Kiel zu richten. Gedanken an die eigene Zukunft seien nun vollkommen fehl am Platz. «Es käme nicht gut an, wenn man im Abstiegskampf steckt und sich Gedanken über die eigene Zukunft macht.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert