zur Navigation springen

Fußball-Bundesliga : Vor Spiel gegen Hamburger SV: Schalke 04 beklagt viele Ausfälle

vom

Schalke muss personell improvisieren: Unter anderem zwei etatmäßige Innenverteidiger fallen aus.

shz.de von
erstellt am 19.Dez.2016 | 15:01 Uhr

Gelsenkirchen | Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss auch im letzten Spiel des Jahres beim Hamburger SV personell improvisieren. „Es kommt keiner zurück“, sagte Trainer Markus Weinzierl am Montag zur Problematik in seinem Team. Mit dem gesperrten Naldo und dem verletzten Matija Nastasic fallen am Dienstag (20 Uhr) erneut zwei etatmäßige Innenverteidiger aus.

In der Offensive stehen Breel Embolo, Klaas-Jan Huntelaar, Franco Di Santo und Eric Maxim Choupo-Moting abermals nicht zur Verfügung. Zudem ist der Einsatz von Fabian Reese fraglich: Der 19 Jahre alte Offensivmann hatte am Samstag beim 1:1 gegen den SC Freiburg einen Schlag auf die Wade bekommen. „Wir werden noch entscheiden, wer am Dienstag als Sturmspitze beginnt“, kündigte Weinzierl an. Denkbar ist, dass Donis Avdijaj diese Rolle übernimmt. „In den letzten Wochen sind wir mit einem Punkt nicht zufrieden“, sagte Weinzierl nach drei Erstligapartien ohne Sieg.

Vor dem Remis gegen Freiburg hatte Schalke gegen Bayer Leverkusen (0:1) und bei RB Leipzig (1:2) zweimal verloren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen