Zum 1. November : VfL Wolfsburg bestätigt: Meeske neuer Geschäftsführer

Michael Meeske übernimmt zm 1. November den Posten als Geschäftsführer beim VfL Wolfsburg.
Michael Meeske übernimmt zm 1. November den Posten als Geschäftsführer beim VfL Wolfsburg.

Wolfsburg (dpa) - Der bisherige Finanz-Vorstand des 1. FC Nürnberg, Michael Meeske, steigt am 1. November als Geschäftsführer beim Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg ein, wie die Niedersachsen offiziell bestätigten. Bereits am Vortag hatten die Franken Meeskes Ausstieg verkündet.

shz.de von
05. September 2018, 11:01 Uhr

Der 46 Jahre alte Oldenburger ersetzt beim VfL Clubchef Wolfgang Hotze (66), der seinen Ausstieg aus Altersgründen zuletzt wegen der Suche nach neuen Geschäftsführern mehrfach aufgeschoben hatte. Erst im Sommer hatte der VW-Club den Posten des Sport-Geschäftsführers mit Jörg Schmadtke neu besetzt. Dieses Amt war seit dem Aus von Klaus Allofs Ende 2016 unbesetzt gewesen. Unklar ist noch, ob Schmadtke künftig Sprecher der Geschäftsführung wird. Es gibt auch Überlegungen, dieses Amt nicht mehr zu vergeben.

Meeske arbeitete vor seiner Station in Nürnberg bereits bei Hannover 96 und dem FC St. Pauli. Der Sozialökonom ist Präsidiumsmitglied bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) und im Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert