Vor St.-Pauli-Testspiel gegen BK Frem : Unbekannte spicken Rasen mit Nägeln und Schrauben

Nägel und Schrauben steckten vor dem Spiel im Rasen im Valby Idrætspark.
Nägel und Schrauben steckten vor dem Spiel im Rasen im Valby Idrætspark.

Schrauben im Rasen und Nazi-Parolen im Stadion: Das Freundschaftsspiel des FC St. Pauli bei BK Frem in Kopenhagen endete 3:2. Doch das Ergebnis war nebensächlich.

shz.de von
06. Juli 2015, 14:25 Uhr

Kopenhagen | Der FC St. Pauli nennt es eine „unfassbare Tat“. Vor dem Freundschaftsspiel des BK Frem gegen den Kiezclub am Sonntagnachmittag mussten beide Fanlager den Rasen im Valby Idrætspark in Kopenhagen von allerlei spitzen Gegenständen befreien, teilte der FC St. Pauli auf seiner offiziellen Facebookseite mit. Unbekannte hätten Nägel und Schrauben auf dem Spielfeld verteilt. Die Partie konnte danach ungehindert stattfinden. Bereits im Vorfeld hatte BK Frem im Umfeld des Stadions rechte Parolen entfernen, heißt es in dem Statement weiter.

<div id="fb-root"></div><script>(function(d, s, id) {  var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];  if (d.getElementById(id)) return;  js = d.createElement(s); js.id = id;  js.src = "//connect.facebook.net/en_GB/sdk.js#xfbml=1&version=v2.3";  fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);}(document, 'script', 'facebook-jssdk'));</script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/FCSP/posts/10153026531248137:0" data-width="500"><div class="fb-xfbml-parse-ignore"><blockquote cite="https://www.facebook.com/FCSP/posts/10153026531248137:0"><p>Unfassbare Tat! Bislang unbekannte T&#xe4;ter verstreuten vor unserem Freundschaftsspiel beim BK Frem N&#xe4;gel und andere spitze...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/FCSP">FC St. Pauli</a> on&nbsp;<a href="https://www.facebook.com/FCSP/posts/10153026531248137:0">Sunday, 5 July 2015</a></blockquote></div></div>

Die Fans des dänischen Fußball-Drittligisten hatten im Vorfeld einiges in Bewegung gesetzt, um den FC St. Pauli im heimischen Stadion gegen die eigene Truppe spielen zu sehen. Um ihren Traum von einem direkten Aufeinandertreffen („Drömmekampen“) der Clubs im Valby Idrætspark zu verwirklichen, sammelten die Fans der Blau-Roten Geld. Durch ihre Crowdfunding-Kampagne trommelten sie in kürzester Zeit 25.000 Euro zusammen. Der 2010 in die Insolvenz gegangene und damals in die fünfte Liga zwangsabgestiegene Ex-Meister BK Frem hatte sich vorher zu einem Spiel bereiterklärt, sollten die Fans die Gage der Millerntor-Kicker bis Ende der Woche zusammenbekommen.

Die Anhänger des Kult-Vereins vom Kopenhagener Südhafen pflegen mit den wesensverwandten St. Paulianern seit Jahren eine Fan-Freundschaft.

Die 5.510 Zuschauer sahen ein knappes Spiel, in dem der FC St. Pauli am Ende mit 3:2 die Nase vorn hatte. Die Torschützen für die Hamburger waren Sebastian Maier (31.), Philipp Ziereis (34.) und Lennart Thy (36.). Zuvor waren die Hanseaten gegen den Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg (4:0), den Kreisligisten Hetlinger MTV (13:0), den Oberligisten Buxtehuder SV (9:1) und den Bezirksligisten MTV Barum (3:0) erfolgreich gewesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen