zur Navigation springen

Hannover 96 : Trainer Michael Frontzeck tritt zurück

vom
Aus der Onlineredaktion

Michael Frontzeck wird Hannover 96 nicht mehr trainieren - noch ist unklar, wer sein Nachfolger wird.

shz.de von
erstellt am 21.Dez.2015 | 12:33 Uhr

Hannover | Michael Frontzeck ist nicht mehr Trainer des stark abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten Hannover 96. Der 51 Jahre alte Coach, der die Niedersachsen in der Vorsaison in nur fünf Spielen noch vor dem Abstieg gerettet hatte, erklärte am Montag seinen Rücktritt.

Hannover geht als Tabellen-Vorletzer in die Winterpause - am Samstag hatten die Niedersachsen noch gegen Bayern München verloren.

„Geschlossenheit und Vertrauen sind gerade in unserer Situation die Grundvoraussetzung, um erfolgreich zu arbeiten. Ich habe aktuell im Umfeld von Hannover 96 nicht mehr dieses Vertrauen gespürt“, erklärte Frontzeck: „Ich wünsche Hannover 96, der Mannschaft und den begeisterungsfähigen Fans eine erfolgreiche Rückrunde und den erneuten Klassenerhalt.“ Gerüchte um eine Ablösung des früheren Nationalspielers hatte der Tabellenvorletzte am Sonntagabend noch entschieden dementiert.

Unklar ist noch, wer Frontzeck nun beerben soll. Nach Angaben der „Neuen Presse“, die am Sonntagabend bereits über den bevorstehenden Abgang Frontzecks berichtet hatte, gilt der frühere Bremer und Frankfurter Bundesligacoach Thomas Schaaf als Wunschkandidat.

Fußball-Bundesligist Hannover 96 rechnet jedoch nicht mit einer schnellen Nachfolgelösung noch vor Weihnachten. „Das halte ich nicht für realistisch“, sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader am Montag. Es sei eine „große Aufgabe“, einen neuen Chefcoach zu finden. Gespräche mit möglichen Kandidaten habe es noch nicht gegeben, fügte Bader hinzu. Frontzecks Entscheidung, sein Amt beim Tabellenvorletzten aufzugeben, erschwere auch die Kaderplanung für die Rückrunde.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen