zur Navigation springen

Fußball : Trainer Luhukay staucht Hertha-Profis zusammen

vom

Am Tag nach dem glücklichen Punktgewinn beim SC Freiburg hat Hertha-Trainer Jos Luhukay seine Profis mächtig zusammengestaucht.

Zwar blieben die Spieler beim Auslaufen am Montag trotz grauer Wolken von Regenschauern verschont, dafür prasselten die lautstarken Worte des Niederländers auf sie ein. Luhukay hielt zu Beginn der Einheit eine 17-minütige Standpauke und machte seinem Unmut über die schwache Leistung des Teams Luft.

«Der Trainer hat die Defizite klar angesprochen», sagte Routinier Lewan Kobiaschwili am Tag nach dem schmeichelhaften 1:1, «diese Kritik muss jeder einzelne Spieler mitnehmen.» Luhukay haderte mit der fehlenden Initiative seiner Schützlinge, die in der Anfangs- und der Schlussviertelstunde die nötige Überzeugung vermissen ließen.

Dass nun das Thema Selbstbewusstsein auf die Agenda rückt, ärgert Luhukay. Zumal die Herthaner mit einem Sieg gegen Freiburg in der Tabelle auf Platz fünf gerückt wären. «Dann gäbe es diese Diskussion überhaupt nicht», sagte der Coach. Und er schob das Patentrezept hinterher: «Siege sind das beste Heilmittel», ist er sich sicher.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2013 | 14:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen