zur Navigation springen

Neuer Trainer : Thomas Schaaf soll Hannover 96 vor Abstieg retten

vom

Neue Trainerakte in der Bundesliga: Werder-Bremen-Urgestein Thomas Schaaf wird Nachfolger von Michael Frontzeck.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2015 | 10:46 Uhr

Hannover | Thomas Schaaf ist neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Hannover 96. Der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer wurde am Montag verpflichtet und tritt die Nachfolge von Michael Frontzeck an, der zwei Tage nach dem Ende der Hinrunde zurückgetreten war.

Der langjährige Coach von Werder Bremen erhält in Hannover einen Vertrag bis 2017. „Seine Vita und seine Erfahrung sprechen für sich“, sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader in einer Mitteilung: „Er hat jahrzehntelang erfolgreich in der Bundesliga gearbeitet.“

Auf Schaaf wartet in Hannover eine schwierige Aufgabe. Nach der schlechtesten 96-Hinserie seit dem Wiederaufstieg steht der niedersächsische Erstligist auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der in der Vorsaison fünf Tage vor Saisonende geholte Frontzeck hatte den Klassenverbleib geschafft, aber in 17 Spielen der neuen Serie nur 14 Punkte geholt. „Die Schwere der Aufgabe ist mir bewusst“, sagte Schaaf.

In Hannover kommt es zu einem Wiedersehen mit zwei Spielern aus Bremer Zeiten: Leon Andreasen und Christian Schulz.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen