Fußball : Sportdirektor Eberl im Fall ter Stegen zuversichtlich

Gladbachs Torwart Marc-André ter Stegen wird mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.
Gladbachs Torwart Marc-André ter Stegen wird mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl ist im Wechselpoker um Marc-André ter Stegen zuversichtlich, den vom FC Barcelona umworbenen Torwart über das Vertragsende 2015 hinaus halten zu können.

Avatar_shz von
12. November 2013, 10:30 Uhr

«Wir hatten sehr gute Gespräche. Am Ende muss Marc entscheiden», sagte der Sportchef des Fußball-Bundesligisten der «Rheinischen Post». «Es gibt viele Vorteile, die für uns sprechen und Marc ist ein kluger Kopf. Klar ist aber, dass es irgendwann eine Entscheidung geben muss.»

Mit den routinierten Profis Juan Arango (33), Filip Daems (35), Roel Brouwers (31), Martin Stranzl (33) und Christofer Heimeroth (32) will Eberl «in aller Ruhe» über eine mögliche Verlängerung ihrer auslaufenden Verträge reden. «Mit ihnen werden wir als Erstes sprechen. Wir kennen ihre Qualität, sie kennen unsere Ansätze», erklärte Eberl. «Es gibt aber keine Erbhöfe, es zählen immer die Leistungen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker