Fußball : Schalkes Szalai mit Verdacht auf Kahnbeinbruch

Adam Szalai erzielte das 3:2 für die Schalker gegen PAOK Saloniki. EPA
Adam Szalai erzielte das 3:2 für die Schalker gegen PAOK Saloniki. EPA

Schalke 04 droht der Ausfall von Neuzugang Adam Szalai. Der Ungar verletzte sich schon vor dem Champions-League-Playoff bei PAOK Saloniki beim Abschlusstraining, als er auf die Hand fiel. Es besteht der Verdacht auf Kahnbeinbruch.

shz.de von
28. August 2013, 11:14 Uhr

Trotz «großer Schmerzen in der Nacht» biss Szalai auf die Zähne und spielte mit einem dicken Verband. «Ich brauche die Füße und den Kopf, aber nicht die rechte Hand zum spielen», meinte der Stürmer.

Laut Manager Horst Heldt stehen die Chancen «60:40, dass nichts gebrochen ist». Müsste Szalai operiert werden und fiele einige Wochen aus, wäre das ein weiterer Rückschlag für die Schalker Personalplanung. Szalai sollte in den kommenden Wochen eigentlich den am Knie verletzten Torjäger Klaas-Jan Huntelaar ersetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen