zur Navigation springen

Fußball : Schalke mit Rückenwind - Bayern mit CL-Kader

vom

Der FC Schalke 04 geht mit neuem Mut in das Topspiel der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen den FC Bayern.

shz.de von
erstellt am 20.Sep.2013 | 15:31 Uhr

Nach zuletzt vier Pflichtspielsiegen rechnet sich der Revierclub gute Chancen für das Duell gegen den seit saisonübergreifend 30 Ligapartien ungeschlagenen Tabellenzweiten aus München aus. «Bayern hat sicherlich in den vergangenen Monaten eine breite Brust entwickelt. Aber auch wir haben unser Selbstbewusstsein nach oben geschraubt», sagte Trainer Jens Keller.

Seit der Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng zum Ende der Transferperiode hat Schalke alle drei Spiele zu null gewonnen. Keller hofft, dass diese Serie auch gegen den deutschen Rekordmeister anhält: «Er hat eine unglaubliche Ausstrahlung auf dem Platz.» Vom aufkommenden Personenkult um seinen Neuzugang, der am Samstag auf seinen Halbbruder Jérôme trifft, hält der Fußball-Lehrer jedoch wenig: «Wir haben auch noch andere wichtige Spieler.»

Noch keine Option für die Partie ist Klaas-Jan Huntelaar. «Er hat noch Probleme. Wir hoffen auf eine schnelle Rückkehr, aber geben ihm alle Zeit, die er braucht», sagte Keller. Der niederländische Torjäger Huntelaar pausiert wegen eines Innenband-Teilrisses. Er wird wie zuletzt von Neuzugang Adam Szalai ersetzt. Auch die Rückkehr von Verteidiger Kyriakos Papadopoulos lässt weiter auf sich warten. Wann der Grieche wieder zum Kader gehört, ließ Keller offen: «Wir können keine Zeitangaben machen.»

Trainer Pep Guardiola steht am Wochenende der selbe Kader zur Verfügung wie im Champions-League-Gruppenspiel gegen Moskau. Bastian Schweinsteiger, gegen den russischen Double-Gewinner in der Schlussphase eingewechselt, wird voraussichtlich nur auf der Bank sitzen. «Das kommt noch zu früh», schloss er selbst einen Einsatz von Beginn an aus. Verzichten muss Guardiola weiter auf die verletzten Thiago, Javi Martínez, Mario Götze und Holger Badstuber.

Nach dem Erfolg gegen Moskau zum Auftakt der Königsklasse und vor dem Pokal-Duell gegen Hannover am Mittwoch wollen die Münchner in der Liga nachlegen. «Ich glaube, für uns ist es auch wichtig, wieder in den Rhythmus zu kommen. Jetzt war Nationalmannschaft und alle waren zehn Tage weg. Jetzt können wir eine Serie hinlegen, wo wir uns selber auch noch wieder steigern und verbessern können und an Dingen arbeiten können, aber am Ende auch Punkte sammeln und gewinnen», erklärte Arjen Robben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen