zur Navigation springen

Fußball : Revier-Rivalen solidarisch: Fans kritisieren Polizei

vom

Zwischen den Fans der beiden Erzrivalen aus Dortmund und Gelsenkirchen herrscht nur selten Einigkeit. Doch beim 1:0 über Werder Bremen am Freitagabend solidarisierten sich Anhänger des BVB mit denen der Schalker.

«Das wahre Gesicht der Polizei NRW – Sonntags bei uns, Mittwoch in GE» oder «Millionen für Kontrolle, wer kontrolliert die Polizei?» stand auf Spruchbändern im größten deutschen Bundesliga-Stadion zu lesen.

Damit protestierte eine Dortmunder Fan-Gruppe gegen die ihrer Meinung nach zu harte Vorgehensweise der Polizei bei den vorigen Spielen beider Teams. So hatten die Ordnungshüter am vergangenen Sonntag rund 60 Ultras der Dortmunder «Desperados» vor der Partie gegen Braunschweig in Stadionnähe kontrolliert.

Beim Duell der Schalker in der Champions-League-Qualifikation drei Tage später gegen Saloniki war die Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray vorgegangen, um eine Mazedonien-Fahne im königsblauen Fanblock zu konfiszieren.

Diese Maßnahme hatte auch bei der Schalker-Vereinsführung für Unverständnis gesorgt. Weil sich die Gäste-Fans von der Fahne provoziert fühlten, drohte nach Einschätzung der Polizei eine Eskalation. In Leverkusen protestierten die Anhänger vor der Partie gegen Gladbach am Samstag ebenfalls gegen das ihrer Meinung nach überzogene Vorgehen der Polizei.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2013 | 13:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen