Workshop : Positives Bundesliga-Echo auf Videobeweis-Neuerungen

Verbesserungen beim Videobeweis sind in der Fußball-Bundesliga gut angekommen.
Verbesserungen beim Videobeweis sind in der Fußball-Bundesliga gut angekommen.

Die Neuausrichtung des Videobeweises ist in der Fußball-Bundesliga auf ein positives Echo gestoßen.

shz.de von
15. August 2018, 14:42 Uhr

«Die in Zusammenarbeit von DFL, DFB und Clubvertretern in die Wege geleiteten Maßnahmen zum verbesserten Umgang mit dem Video-Assistenten sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung», sagte Max Eberl, Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, nach einem Workshop in Frankfurt.

Dort hatten die Deutsche Fußball Liga und der Deutsche Fußball-Bund zu Wochenbeginn über die Erfahrungen mit dem Video-Assistenten in der vergangenen Spielzeit, diesbezügliche Erkenntnisse bei der WM in Russland, inhaltliche Verbesserungen bei der Kommunikation zwischen Schiedsrichter und Video-Assistent sowie künftig in der Bundesliga eingesetzte technische Neuerungen informiert.

«Wir haben den Eindruck gewonnen, dass aus den Erfahrungen der vergangenen Saison richtige Lehren gezogen worden sind – und die Neuerungen beziehungsweise Veränderungen zu einem positiven Nutzen sowie zu insgesamt mehr Akzeptanz führen werden», sagte Jörg Schmadtke, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert