Weg zum BVB frei : Nizza bestätigt Abschied von Favre offiziell

Der bei Borussia Dortmund als neuer Trainer gehandelte Lucien Favre hat den Abschied von seinem bisherigen Club OGC Nizza bestätigt.

shz.de von
20. Mai 2018, 07:01 Uhr

«Das war mein letztes Spiel für Nizza» sagte der 60-jährige Schweizer nach der 2:3-Niederlage gegen Olympique Lyon im abschließenden Saisonspiel der französischen Ligue 1. «Es waren zwei fantastische Jahre.» Der französische Fußball-Erstligist bestätigte auch offiziell, dass Favre den Verein verlassen wird.

Die Schweizer Zeitung «Blick» berichtete, Favre habe beim BVB bereits einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Der frühere Coach von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC konnte den französischen Club demnach dank einer Ausstiegsklausel verlassen. In Nizza hatte Favre noch einen Vertrag bis 2019. Der Schweizer gilt seit einiger Zeit als Favorit auf den Trainerposten bei dem Fußball-Bundesligisten. Medien hatten zuletzt übereinstimmend berichtet, die Personalie solle nach dem Saisonende in Frankreich offiziell verkündet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert