zur Navigation springen

Fußball : Luhukay: Auch gegen Gladbach volles Risiko gehen

vom

Jos Luhukay geht im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach bewusst das Risiko ein, ausgekontert zu werden.

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2013 | 15:03 Uhr

«Es ist ein schmaler Grat. Wir verteidigen sehr hoch und geben den Gegner Raum zum Kontern. Doch das Risiko gehen wir gerne ein», sagte der Trainer von Hertha BSC vor der Partie am Samstag im Berliner Olympiastadion. Bisher habe sein Team in jedem Heimspiel die Philosophie des frühen Pressings verfolgt. «Und das wollen wir auch weiterhin tun. Wir wollen unser eigenes Spiel durchziehen, egal wie der Gegner heißt», betonte der Niederländer.

Vor dem Gegner aus Mönchengladbach hat Luhukay großen Respekt. Das sei eine sehr «attraktive Mannschaft, die defensiv wenig zulässt». Die größte Gefahr sieht der Hertha-Coach indes im schnellen Umschaltspiel der Gladbacher von Abwehr auf Angriff. «Wir müssen sehr konzentriert spielen, vor allem bei eigenem Ballverlust», forderte der 50-Jährige.

Ähnlich wie in der Tabelle sieht Luhukay beide Teams auf gleichem Niveau. «Vielleicht wird es ein ausgeglichenes Spiel», sagte er vor dem Duell des Vierten aus Gladbach, der nur einen Punkt mehr auf dem Konto hat als Hertha als Sechster. Deshalb müsse sein Team geduldig spielen, «und den Moment der Lücke abwarten, um hineinzustoßen». Außer Alexander Baumjohann (Kreuzbandriss) ist bei den Hauptstädtern niemand verletzt. Die längere Zeit fehlenden Marcel Ndjeng und John Anthony Brooks trainieren wieder. «Für beide kommt das Spiel am Samstag aber zu früh», erklärte Luhukay.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen