zur Navigation springen

Mittelfeldspieler : Leipzigs Keita: Wieder da, wo wir hingehören

vom

RB Leipzig hat seine anfänglichen Probleme in dieser Saison nach Ansicht von Mittelfeldspieler Naby Keita überwunden.

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2017 | 08:30 Uhr

Inzwischen sei der deutsche Fußball-Vizemeister in seiner zweiten Bundesliga-Saison wieder da, wo er auch hingehöre, sagte Keita in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» vor dem DFB-Pokal-Hit der zweiten Runde gegen Rekordsieger Bayern München.

Das Team habe zuletzt gar nicht viel geändert, berichtete Keita. «Es war jetzt vor allem anders, dass die Gegner gegen uns von Beginn an supermotiviert waren und relativ tief standen. Somit konnten wir sie nicht mehr so überraschen wie letztes Jahr», erklärte der 22-Jährige aus Guinea. Trainer Ralph Hasenhüttl habe viel mit den Spielern gesprochen. «Wir sind, was ganz wichtig war, nicht von unserer Route abgewichen», sagte Keita. In der Bundesliga belegt RB Leipzig nach neun Spielen Platz drei mit einem Punkt Rückstand auf das Führungs-Duo Borussia Dortmund und Bayern München.

Keita unterstrich, bis zu seinem schon feststehenden Wechsel zum FC Liverpool im kommenden Sommer alles für RB Leipzig geben zu wollen. «Ich kann das komplett ausblenden. Natürlich freue ich mich, nächstes Jahr nach Liverpool zu gehen. Aber ich weiß auch, dass ich als Fußballer und auch als Persönlichkeit nur dann weiterkomme, wenn ich mich nicht ein Jahr hängen lasse», sagte Keita.

Keita-Profil auf Vereins-Homepage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert