zur Navigation springen

Fußball : Kreuzer: «Wir haben keine klare Linie erkennen können»

vom

Fragen aus der Pressekonferenz mit HSV-Sportchef Oliver Kreuzer.

Frage: Warum wurde Thorsten Fink entlassen?

Kreuzer: Uns allen ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Wenn man so eine Entscheidung über einen guten Kollegen treffen muss, ist das nie einfach. Aber im Sinne des Vereins, aufgrund der Situation, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir uns trennen.

Frage:Wie geht es jetzt weiter?

Kreuzer: Rodolfo Cardoso und Otto Addo werden bis auf weiteres die Mannschaft trainieren. Wir wollen mit Nachdruck einen neuen Trainer präsentieren.

Frage: War für die Trennung Finks privater Trip zu seiner Familie nach München ausschlaggebend?

Kreuzer: Natürlich war nicht ausschlaggebend, dass Thorsten am Sonntag nach München geflogen ist. Es ist ja faktisch bekannt, wo wir stehen. Wir haben vier Punkte aus fünf Spielen erreicht. Wir haben einen Fehlstart hingelegt, in den Spielen nicht überzeugt, keine Konstanz gezeigt. Wir haben keine klare Linie erkennen können. Es war ein kleines Wirrwarr zu sehen.

Frage: Hatte Fink das Feuer nicht mehr?

Kreuzer: Ob er das Feuer nicht mehr hatte, kann nur er uns beantworten. Die letzten Wochen, die letzten Spiele, die Entscheidungen, die er getroffen hat, waren etwas unglücklich. Man hatte nicht den Eindruck, dass er die Power hat, den Umschwung zu schaffen.

Frage: Wie haben Sie ihm die Entscheidung mitgeteilt?

Kreuzer: Ich bin am Abend relativ spät nach München geflogen. Er hatte nicht damit gerechnet, das habe ich gespürt. Nachdem ich ihm die Message überbracht hatte, war er enttäuscht und schockiert. Aber wir haben so entschieden, und nach dem Gespräch muss jetzt Thorsten einfach damit leben.

Frage: Cardoso absolviert derzeit den Trainerlehrgang in Köln. Ist er jetzt befreit?

Kreuzer: Ja, er ist freigestellt, weil wir ihn jetzt für diese Aufgabe benötigen. Wir werden uns noch mit dem DFB unterhalten, wie es dann weitergeht.

Frage: Jetzt werden bereits mehrere Kandidaten gehandelt - wie Markus Babbel ...

Kreuzer: Ich musste wirklich auch schmunzeln über Markus Babbel. Das kann ich ausschließen. Ich werde jetzt nicht auf einzelne Namen eingehen. Ob es am Samstag schon einen neuen Trainer gibt - keine Ahnung. Es kann schnell gehen, es kann auch einige Tage dauern.

Frage: Sie sind mit Thorsten Fink befreundet. Nimmt die Freundschaft jetzt Schaden?

Kreuzer: Thorsten ist ein Mann mit Stil, er hat Klasse. Er ist ein guter Typ, auch ein guter Trainer. Der Schnitt war aber notwendig. Ich hoffe, dass unsere Freundschaft darunter nicht leidet.

Mitteilung HSV

zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2013 | 15:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen