zur Navigation springen

Fußball : Keeper ter Stegen spricht erst mit der Borussia

vom

Trotz Anfragen anderer Clubs führt Gladbachs Torhüter Marc-André ter Stegen zunächst Gespräche mit seinem derzeitigen Arbeitgeber über eine mögliche Vertragsverlängerung.

«Mir liegt der Verein Borussia Mönchengladbach sehr am Herzen. Ich spiele seit dem vierten Lebensjahr in diesem Verein und ich bin glücklich, ein Teil davon zu sein und dass die Borussia wieder in etwas höheren Tabellenregionen spielt», sagte der 21 Jahre alte Keeper, der von einigen Topclubs umworben wird, im Interview mit den Zeitungen der WAZ-Gruppe. «Als erstes spreche ich mit Borussia.»

Ter Stegen und sein Berater Gerd vom Bruch loten aber auch andere Möglichkeiten aus. «Es gibt zwei, drei richtig gute Vereine, die an Marc interessiert sind. Das ist Borussia aber auch bekannt. Wir sind dabei, mit Gladbach über eine Vertragsverlängerung zu reden», erklärte vom Bruch der «Rheinischen Post». Auch ter Stegen bestätigte dies, «aber was am Ende bei Vertragsverhandlungen herauskommt, das wird man sehen», sagte der Keeper, der zurzeit mit der U 21-Nationalmannschaft unterwegs ist. «Ich höre mir gerade alles an, auch von Borussia Mönchengladbach - das sollte aber alles intern bleiben.»

Eine angebliche Einigung mit dem spanischen Fußball-Meister FC Barcelona über einen Wechsel bezeichnete vom Bruch indes als «reine Spekulation». Nach Informationen des in Barcelona erscheinenden Sportblatts «El Mundo Deportivo» steht ter Stegen, dessen Vertrag in Gladbach 2015 ausläuft, bei Barça ganz oben auf der Wunschliste als Nachfolger für Víctor Valdés. Der Torwart wird seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Der Gladbacher habe von den Scouts hervorragende Beurteilungen erhalten, schrieb das Blatt. Zudem halte sich die fällige Ablösesumme von acht bis zehn Millionen Euro im Rahmen.

Die Fans der Katalanen sähen in der nächsten Spielzeit allerdings lieber Thibaut Courtois im Tor. Der Belgier, derzeit vom FC Chelsea an Atlético Madrid ausgeliehen, liegt bei einer Umfrage des Sportblatts mit 50 Prozent der abgegebenen Stimmen klar vor dem Deutschen (24 Prozent) und Manchester-United-Torwart David de Gea (12). Das Fachblatt «Sport» berichtete, dass der Bundesligist aus Gladbach schon nach einem Nachfolger für ter Stegen Ausschau halte.

Spaniens Nationalkeeper Valdés, der sich in der Form seines Lebens befindet und Iker Casillas den Platz der Nr. 1 im Tor der Selección streitig macht, hat sich bisher nicht klar über seine Zukunft geäußert. Am vorigen Wochenende deutete er an, dass er sich einen Wechsel zu AS Monaco vorstellen könne, wo sein ehemaliger Teamkollege Eric Abidal unter Vertrag steht.

Bericht Rheinische Post

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2013 | 10:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen