zur Navigation springen

1. Fussball-Bundesliga : Ivica Olic unzufrieden beim HSV – kommt der Wechsel?

vom

Ivica Olic sitzt beim HSV meist auf der Bank. Nun machte er seiner Unzufriedenheit Luft.

shz.de von
erstellt am 16.Nov.2015 | 14:24 Uhr

Hamburg | „Natürlich bin ich nicht glücklich mit meiner Situation im Verein. Ich hätte niemals gedacht, dass ich in meinem Alter auf der Bank sitzen würde.“ Ivica Olic, der erst im Januar vom VfL Wolfsburg nach Hamburg gewechselt war, findet deutliche Worte für seine Unzufriedenheit beim HSV. Dort stand er laut N24 in zwölf Bundesliga-Spieltagen erst 93 Minuten auf dem Rasen - eine bittere Bilanz für den 36-Jährigen, der in der Hinrunde der vergangenen Saison noch Stammspieler in Wolfsburg war.

Am Rande der Vorbereitung mit der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft auf das Länderspiel in Russland (17.11.) habe Olic laut dem Hamburger Abendblatt auch mit einem Wechsel im Winter gedroht. „Wenn sich meine Situation in den kommenden vier, fünf Wochen nicht verbessert, werde ich den HSV verlassen“, so Olic. „Vielleicht in Richtung USA, vielleicht in eine andere Liga.“

Ivica Olic macht also Druck. Eine Entscheidung über seine Zukunft könnte bald fallen. Auch wenn ihm die Entscheidung, den HSV zu verlassen, gleichzeitig schwer fallen könnte. „Ich liebe den Verein und die Stadt, der Präsident ist mein Freund“, so Olic.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen