Knochenödem im Becken : HSV weiter im Pech: Abwehrspieler Van Drongelen fällt aus

Fehlt dem HSV auf unbestimmte Zeit: Abwehrspieler Rick van Drongelen.
Foto:
Fehlt dem HSV auf unbestimmte Zeit: Abwehrspieler Rick van Drongelen.

Beim Hamburger SV reißt die Serie der Hiobsbotschaften nicht ab. Der Bundesligist muss im Spiel bei Aufsteiger Hannover 96 am Freitag auf Linksverteidiger Rick van Drongelen verzichten.

shz.de von
11. September 2017, 19:51 Uhr

Der 18 Jahre alte Niederländer hat sich in der Partie gegen RB Leipzig (0:2) ein Knochenödem im Becken zugezogen, teilte der Verein mit. Wie lange er ausfällt, ist ungewiss.

Trainer Markus Gisdol plagen große Personalsorgen. Van Drongelen ist der fünfte verletzte Profi nach dem dritten Spieltag in dieser Bundesliga-Saison. Die Hamburger müssen bereits auf Nicolai Müller (Kreuzbandriss), Filip Kostic (Muskelfaserriss), Bjarne Thoelke (Innenbandriss) und Aaron Hunt (Muskelfaserriss) verzichten. Die Mannschaft hat derzeit nur 15 gesunde Feldspieler.

Mitteilung HSV

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert