zur Navigation springen

Fußball : HSV-Profis Jansen, Djourou und Jiracek angeschlagen

vom

Die Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen, Johan Djourou (Schweiz) und Petr Jiracek (Tschechien) sind leicht angeschlagen von ihren Länderspiel-Einsätzen zum Hamburger SV zurückgekehrt.

«Jansen hat ein bisschen Probleme gehabt, er ist verspannt», sagte Trainer Bert van Marwijk drei Tage vor seinem ersten Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Der Linksverteidiger hatte in beiden Spielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Irland und Schweden gespielt. Einen Rückschlag erlitt der 19-jährige Kerem Demirbay, dessen Muskelfaserriss im Hüftbereich wieder aufgebrochen ist.

Für van Marwijk kam die Länderspiel-Pause nach vier Punkten aus den zwei Auswärtsspielen in Frankfurt und Nürnberg äußerst ungelegen: «Ich hätte lieber jeden Tag trainiert.» Der Druck vor seiner Heim-Premiere sei nicht größer als sonst: «Jedes Spiel ist unglaublich schwierig, wir müssen hat arbeiten.» Nach dem 5:0 beim «Club» sei die Ausstrahlung des Vereins wieder positiver als zuletzt, aber auch bei dem Kantersieg habe er noch zu viele Fehler seiner Mannschaft gesehen. Vor drei Wochen hatte der 61 Jahre alte Niederländer Thorsten Fink abgelöst.

Für Kapitän Rafael van der Vaart ist der kleine Aufwärtstrend noch kein Grund, wieder von Europa zu sprechen: «Vor zwei Wochen waren wir noch gar nichts, wir müssen einfach unseren Job machen. Aber natürlich wollen wir nach oben.» Nun müsse man auch im Volkspark den Erwartungen standhalten: «Wir sind keine kleinen Kinder, da müssen wir mit umgehen können», sagte der Regisseur. Er bescheinigte seinem Landsmann van Marwijk einen «überragenden Job».

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2013 | 17:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen