zur Navigation springen

Hoffenheim-Mäzen Hopp adelt Gisdol: «Überragend»

vom

Sinsheim (dpa) - Mäzen Dietmar Hopp hat Trainer Markus Gisdol nach dem Klassenverbleib der TSG 1899 Hoffenheim für dessen Arbeit geadelt.

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 07:00 Uhr

Sinsheim (dpa) - Mäzen Dietmar Hopp hat Trainer Markus Gisdol nach dem Klassenverbleib der TSG 1899 Hoffenheim für dessen Arbeit geadelt.

«Es ist überragend, was er macht. Er ist mutig, hat Ideen und vertritt das, was wir uns von ihm erhofft haben», sagte Hopp beim Empfang der Mannschaft in der Rhein-Neckar-Arena.

Gemeinsam mit 3500 Fans feierten Spieler und Trainer den Verbleib in der Fußball-Bundesliga, der am Vorabend durch das 2:1 im Relegations-Rückspiel beim 1. FC Kaiserslautern perfekt gemacht worden war. «Es ist so ziemlich alles schiefgegangen in dieser Saison. Dass sie zu einem guten Abschluss gekommen ist, freut mich wahnsinnig», erklärte Hopp sichtlich gerührt. «Es gibt drei Wunder in der Geschichte der TSG. Das dritte haben wir gestern erlebt.»

Der 73-Jährige hatte die Partie am Montagabend «nervös vor dem Fernseher» verfolgt. «Für einen Mann in meinem Alter ist es schon ganz schön anstrengend, solche Zeiten durchzumachen. Man fühlt und ist ja auch verantwortlich», sagte Hopp. Er räumte ein, Fehler gemacht zu haben. «Aber wir wissen nicht, warum wir den Weg verlassen haben. Vielleicht haben wir bestimmten Leuten zu viele Freiheiten gegeben. Jetzt haben wir einen Trainer, der wieder das gestaltet, was eigentlich unser Weg war», betonte Hopp.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen