Lungenflügel nicht kollabiert : Hertha beendet Trainingslager - Selke erholt sich nach OP

Herthas Cheftrainer Pal Dardai (M) ist mit dem Trainingslager zufrieden.
Herthas Cheftrainer Pal Dardai (M) ist mit dem Trainingslager zufrieden.

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat am Mittwoch sein Trainingslager in Neuruppin beendet. Trainer Pal Dardai zog nach den sieben Tagen und zwei Testspielsiegen zufrieden Bilanz.

shz.de von
18. Juli 2018, 17:35 Uhr

Vladimir Darida und Peter Pekarik konnten allerdings angeschlagen nicht mit der Mannschaft trainieren und die Verletzung von Davie Selke trübte die Vorbereitung. Der 23-jährige Angreifer erholt sich bereits seit dem Vortag in Berlin von seiner Operation. Er soll in den nächsten Tagen aus dem Krankenhaus entlassen werden, wenn es die Nachuntersuchungen erlauben.

Selke hatte sich im Trainingslager bei einem Zusammenprall mit Teamkollege Salomon Kalou einen Pneumothorax zugezogen. Dabei sammelt sich Luft im Brustkorb an, was zum Zusammenfallen eines Lungenflügels führen kann. Im Fall von Selke sei das aber nicht passiert, teilte Hertha auf dpa-Nachfrage mit.

Der um sechs auf 27 Spieler verkleinerte Kader wird am Freitag wieder in Berlin trainieren, bevor die Mannschaft am Samstag zu einem Testspiel zum italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo reist. Bereits am Donnerstag endet zudem der Sonderurlaub der beiden WM-Fahrer Marvin Plattenhardt und Mathew Leckie. Sie sollen zunächst aber individuell arbeiten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert