zur Navigation springen

Fußball : Hannovers Jubilar Slomka wünscht Ex-Club Schalke Glück

vom

Die Vereinshymne von Hannover 96 heißt «Alte Liebe», doch die alte Liebe von 96-Trainer Mirko Slomka galt am Samstag auch dem Gegner. Ausgerechnet gegen Schalke 04 saß der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer zum 200. Mal auf der Bundesliga-Bank.

«Die Partie hatte schon eine sehr besondere Bedeutung, weil es ja mein Ex-Club war, für den ich die ersten 79 Spiele absolviert habe», berichtete der Jubilar nach dem 2:1-Sieg von Hannover 96.

Der 121. Einsatz für die Niedersachsen war auch in anderer Hinsicht sehr speziell. «Es waren sehr viele Emotionen dabei und für mich als Trainer extrem anstrengend. Das gilt sicherlich auch für meinen Kollegen Jens Keller», kommentierte Slomka die turbulente Partie mit drei Platzverweisen und einem verdienten Heimsieg, der nach einer dominanten ersten Hälfte auf der Kippe stand.

Der gelernte Mathematik-Lehrer hatte von 2006 bis 2008 das Sagen bei Schalke 04. Mit einem Schnitt von 1,8 Punkten ist Slomka bis heute der erfolgreichste Bundesliga-Coach der Königsblauen. Auch bei Hannover 96 ist er in diesem Ranking klar die Nummer eins. Für seinen Ex-Club hatte Slomka nach dem Abpfiff tröstende Worte parat: «Schalke hat in Unterzahl große Moral bewiesen. Für Dienstag in Saloniki wünschen wir sicherlich alle ganz viel Glück.»

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2013 | 11:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen